570 Nachwuchsjudokas bei der U16-Sichtung

Die Judoabteilung des PSV Duisburg richtet am Samstag zum 20. Mal das Internationale Judoturnier der männlichen Jugend unter 16 Jahren in Duisburg aus. Seit 2016 hat das Sichtungsturnier des Deutschen Judo-Bundes (DJB) eine neue Heimat in der Walter-Schädlich-Halle in Duisburg-Hamborn.

12.04.2018 von [Erik Gruhn]

Die neue Halle, in der im vergangenen Jahr auch die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer stattfanden, bietet für die Teilnehmer und Zuschauer beste Voraussetzungen. Auf sechs Kampfflächen gehen auch in diesem Jahr wieder rund 350 Nachwuchsjudokas an den Start. Erwartet werden Judokas aus Slowenien, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und der gesamten Bundesrepublik. Die meisten Landesverbände des DJB schicken Auswahlmannschaften nach Nordrhein-Westfalen.

Eröffnet wird das Turnier in diesem Jahr um 9:30 Uhr mit einer spektakulären Vorführung durch die Landeskarategruppe der Polizei Nordrhein-Westfalen. Polizeibeamte aus ganz Nordrhein-Westfalen bilden das Team, welches einen Einblick in viele verschiedene Kampfsportarten geben wird. Fachgerecht kommentiert wird die Veranstaltung von Alexander von der Groeben. Die Finalblöcke sind für 14:30 und 18:00 Uhr angesetzt.

Zur gleichen Zeit treffen sich in der Bottroper Dieter-Renz-Halle zum 16. Mal die Kämpferinnen der weiblichen U16. Hier sind ebenfalls Judokas aus Slowenien, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland am Start. Gemeldet sind rund 220 Sportlerinnen. Ausrichter ist die DJK Adler 07 Bottrop.

Viele Teams nehmen im Anschluss an den sportlichen Vergleich am Sonntag und Montag auch noch am Trainingscamp in der Sportschule Wedau teil.


Übersicht der Meldungen

IT U16 männlich in Duisburg
IT U16 weiblich in Bottrop