Bronze für Martyna Trajdos und Sebastian Seidl in Paris

Fotos: Klaus Müller

Zum Auftakt des Judo Grand Slam in Paris gab es für die deutschen Judokas zwei Bronzemedaillen. Die WM-Fünfte Martyna Trajdos aus Hamburg setzte sich im "kleinen Finale" der Klasse bis 63 kg in der Golden-Score-Verlängerung gegen Lucy Renshall aus Großbritannien durch. Der WM-Siebte von 2015 Sebastian Seidl aus Abensberg gewann seinen Kampf um Bronze in der Klasse bis 66 kg gegen Kilian Le Blouch aus Frankreich ebenfalls in der Verlängerung.

10.02.2018 von [Erik Gruhn]

Die 28-jährige Trajdos hatte im Viertelfinale nach fast neun Minuten Kampfzeit Asienmeisterin Nami Nabekura aus Japan besiegt und unterlag im anschließenden Halbfinale der zweifachen Weltmeisterin Clarisse Agbegnenou aus Frankreich.

Der 27-jährige Seidl musste sich im Viertelfinale dem Olympia-Zweiten An Baul aus Südkorea geschlagen geben. Mit einem Sieg gegen Joao Crisostomo aus Portugal erreichte er das "kleine Finale".

Igor Wandtke aus Hannover verpasste nur knapp den Medaillenrang. Im Kampf um die Bronzemedaille in der Klasse bis 73 kg unterlag der 27-jährige Deutsche Meister gegen Tsogtbaatar Tsend-Ochir aus der Mongolei.

In der Klasse bis 48 kg kam Katharina Menz aus Backnang auf einen siebten Platz.

Am Sonntag kämpfen beim Judo Grand Slam in Paris Giovanna Scoccimarro (MTV Vorsfelde), Miriam Butkereit (TSV Glinde) (beide bis 70 kg), Luise Malzahn (SV Halle), Anna Maria Wagner (KJC Ravensburg) (beide bis 78 kg), Jasmin Külbs (1. JC Zweibrücken), Carolin Weiß (BC Dento) (beide über 78 kg), Tim Gramkow (TKJ Sarstedt) (bis 81 kg), Eduard Trippel (JC Rüsselsheim) (bis 90 kg) und Philipp Galandi (UJKC Potsdam) (bis 100 kg).

Aktuelle Ergebnisse und Videos unter https://live.ijf.org/ #!/gs_fra2018/


Die Ergebnisse vom ersten Wettkampftag:

Frauen

-48 kg:

1. Daria Bilodid, UKR
2. Yujeong Kang, KOR
3. Maryna Cherniak, UKR
3. Urantsetseg Munkhbat, MGL
5. Julia Figueroa, ESP
5. Funa Tonaki, JPN
7. Katharina Menz, GER
7. Shira Rishony, ISR

-52 kg:
1. Uta Abe, JPN
2. Amandine Buchard, FRA
3. Astride Gneto, FRA
3. Distria Krasniqi, KOS
5. Natsumi Tsunoda, JPN
5. Charline van Snick, BEL
7. Angelica Delgado, USA
7. Mariana Esteves, POR

-57 kg:
1. Christa Deguchi, CAN
2. Tsukasa Yoshida, JPN
3. Jisu Kim, KOR
3. Nekoda Smythe-Davis, GBR
5. Timna Nelson Levy, ISR
5. Helene Receveaux, FRA
7. Margriet Bergstra, NED
7. Telma Monteiro, POR

-63 kg:
1. Clarisse Agbegnenou, FRA
2. Miku Tashiro, JPN
3. Martyna Trajdos, GER
3. Tina Trstenjak, SLO
5. Nami Nabekura, JPN
5. Lucy Renshall, GBR
7. Mungunchimeg Baldorj, MGL
7. Juul Franssen, NED

Männer

-60 kg:
1. Toru Shishime, JPN
2. Sharafuddin Lutfillaev, UZB
3. Ashley Mckenzie, GBR
3. Cedric Revol, FRA
5. Amiran Papinashvili, GEO
5. Phelipe Pelim, BRA
7. Lukhumi Chkhvimiani, GEO
7. Richard Vergnes, FRA

-66 kg:
1. Baul An, KOR
2. Joshiro Maruyama, JPN
3. Norihito Isoda, JPN
3. Sebastian Seidl, GER
5. Kilian Le Blouch, FRA
5. Houd Zourdani, ALG
7. Joao Crisostomo, POR
7. Zhiqiang Wu, CHN

-73 kg:
1. Akil Gjakova, KOS
2. Lasha Shavdatuashvili, GEO
3. Changrim An, KOR
3. Tsogtbaatar Tsend-Ochir, MGL
5. Arthur Margelidon, CAN
5. Igor Wandtke, GER
7. Tohar Butbul, ISR
7. Tommy Macias, SWE