Bundestrainer sichten U15 in Kienbaum

Bild: Lasse Leitert

Der traditionelle U15-Sichtungslehrgang des DJB in Kienbaum ist vorüber. Jedes Jahr sichten die Bundestrainer der U18, Lena Göldi und Bruno Tsafack, den Nachwuchs aus den Landesverbänden des DJB zentral am Liebenberger See.

16.05.2017 von [Fabian May]

Zu Gast waren in diesem Jahr 13 Landesverbände, die jeweils mit ihren eigenen Landestrainern und rund 140 Athletinnen und Athleten anreisten. Inhalt der Sichtung ist die Umsetzung der Grundkampfkonzeption (GKKZ) des DJB sowie eine Überprüfung der Athletik der jungen Judoka.

"Wir teilen die Teilnehmer in drei Gewichtsklassengruppen auf, und testen sie dann", erklären die Bundestrainer. In diesen Gruppen findet auch ein Bodenturnier statt, das mittlerweile fest im Programm der Sichtung verankert ist. Die Sieger des Turniers wurden erstmalig mit von DAX und Mizuno gesponserten Medaillen geehrt.

Bedanken möchten sich die Bundestrainer und der Deutsche Judo-Bund (DJB) bei den Landestrainern und Verantwortlichen der Landesverbände, die immer wieder aufs neue dazu beitragen, die Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen.