Die Besten der Besten beim Grand Slam

Beim Judo Grand Slam in Düsseldorf trifft sich die Weltelite des Judosports. Amtierende Weltmeister, Olympiasieger und international erfahrene Topjudoka treffen auf junge und erfolgshungrige Athleten. Die Mischung macht es.

09.02.2018 von [Lino Hermanns]

Mit über 550 gemeldeten Athleten liegt das Turnier in der NRW-Metropole noch vor dem Grand Slam in Paris. Athleten aus 72 Nationen werden sich vom 23.-25.02.2018 in Düsseldorf auf der Matte gegenüberstehen und um die Medaillen kämpfen. Das Teilnehmerfeld ist extrem stark besetzt und es wird in allen Gewichtsklassen spannende Kämpfe geben.

Das deutsche Aufgebot

Die deutschen Athleten sind hoch motiviert und die Vorfreude auf den Heim Grand Slam wächst stetig. Die einzigartige Kulisse im ISS Dome und das tolle Publikum werden dafür sorgen, dass unsere Judoka die letzten Leistungsreserven ausschöpfen und tolle Kämpfe liefern.

Die Medaillengewinner des letzten Jahres, Theresa Stoll und Martyna Trajdos, haben ebenso wie die junge Garde gezeigt, was der „Heimvorteil“ bewirken kann. Zu nennen sind hier beispielsweise die tollen Leistungen von Eduard Trippel, und Giovanna Scoccimarro. Beide belegten nach intensiven Duellen den fünften Platz. Und auch in diesem Jahr besteht das deutsche Aufgebot aus international erfahrenen und jungen, aufstrebenden Athleten.

Die Zwillinge Seija und Mascha Ballhaus sind die jüngsten Starter im deutschen Aufgebot. Geboren im Jahr 2000 haben sie im letzten Jahr Gold und Silber bei der U18 WM in Chile gewonnen. Getreu dem Motto „One Team, one Dream“ werden sie auch in Düsseldorf alles geben. Weiterhin sind natürlich auch die Düsseldorf erprobten Athleten wie Katharina Menz, Szaundra Diedrich oder Sven Heinle am Start. Aus dem Olympiateam von 2016 sind Igor Wandtke, Sebastian Seidl, Karl-Richard Frey, André Breitbarth, Martyna Trajdos, Luise Malzahn und Jasmin Külbs mit von der Partie.

Karl-Richard Frey (Olympia-Fünfter in Rio) geht in Düsseldorf an den Start. Dimitri Peters konzentriert sich auf seine Karrriere nach dem Sport...

Unsere Goldmedaillengewinnerin aus dem letzten Jahr, Theresa Stoll wird gemeinsam mit ihrer Schwester Amelie das zweite Zwillingspaar bilden. Der amtierende Weltmeister in der Gewichtsklasse bis 81 kg, Alexander Wieczerzak ist aktuell noch verletzt. Er arbeitet jedoch fleißig an seinem Comeback und will in Düsseldorf unbedingt auf der Matte stehen. Dafür schiebt er Sonderschichten. Das gesamte deutsche Aufgebot wird in der Woche nach dem Grand Slam Paris bekanntgegeben.

Internationale Klasse

Auf der Matte erwarten euch neben unseren deutschen Athleten auch Olympiasieger, amtierende Weltmeister und viele weitere internationale Top-Judoka. Um die Vorfreude auf das Judo-Highlight des Jahres zu steigern, werden nun ein paar klangvolle Namen genannt.

Bei den Männern ist unter anderem der Olympiasieger aus Rio in der Gewichtsklasse bis 60 kg, Beslan Mudranov (Russland), der amtierende Weltmeister bis 90 kg, Nemanja Majdov (Serbien) und Judo-Superstar Teddy Riner (Frankreich) gemeldet.

In der weiblichen Konkurrenz könnte sich das Olympiafinale von Rio in der Gewichtsklasse bis 63 kg theoretisch wiederholen. Tina Trstenjak aus Slowenien und die Französin Clarisse Agbegnenou kämpfen beide in Düsseldorf. Trstenjak ist die Olympiasiegerin von Rio, Agbegnenou amtierende Weltmeisterin. Mit Mayra Aguiar aus Brasilien ist zudem eine zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und amtierende Weltmeisterin als Kämpferin zu Gast beim ersten deutschen Grand Slam.

Die genannten Judoka stellen nur einen Bruchteil der gemeldeten Top-Athleten dar und stehen stellvertretend für das hohe Niveau bei dieser Veranstaltung. Die Judofans aus Deutschland und der ganzen Welt können sich auf spannende Kämpfe uns jede Menge Spektakel freuen. Seid beim Judoevent des Jahres dabei und feuert die Athleten an. Der ISS Dome in Düsseldorf wird an diesem Wochenende zum Judotempel der Welt - alle Augen schauen nach Deutschland. Mit Hilfe der judoverrückten Fans wird an diesem Wochenende aus dem ISS Dome ein Hexenkessel.

Tickets können unter www.judo-grandslam.de/tickets bestellt werden.