Erfolgreicher Start der DJB-Integrationstour in Berlin

Am vergangenen Samstag (25.11.2017) trafen sich Engagierte aus sechs Bundesländern bei der 1. DJB-Integrationstour in Berlin.

27.11.2017

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und der Beschreibung der Tour, gab es einen theoretischen und wissenschaftlichen Input von einer Gastdozentin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema Integration. Hierbei wurden verschiedene Konzepte der Integration diskutiert, die Definition über den Migrationshintergrund noch einmal beleuchtet und das Integrationspotential von Sportvereinen beschrieben. Im Anschluss folgte der erste praxisorientierte Teil mit einer „Non-verbalen Judo-Stunde“, bei dem die TeilnehmerInnen die Erfahrungen machen konnten, wie man mit einfachen Hilfsmitteln sowie der Mimik und der Gestik eine Judo-Stunde auch non-verbal durchführen kann.

Im weiteren Verlauf folgte eine sehr interessante Austauschphase der TeilnehmerInnen, sowie ein Vortrag vom Team Integration des Juniorteams der Deutschen Judo-Jugend über das integrative Potential unserer Sportart. Der vorletzte Programmpunkt war die Erarbeitung von Technikkonzepten für ein integratives Judo-Training in Kleingruppen. Hier wurden sehr gute und konstruktive Ergebnisse zu Techniken, wie der Kesa-Gatame, dem „Friendship“-O-goshi“ oder dem Seoi-otoshi präsentiert.

Gruppenarbeit im Dojo...

Abschließend hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich zu vernetzen, um auch in Zukunft Teil der Integrationsbewegung im Judo in Deutschland zu sein.

Der Besuch eines Vorstandsmitgliedes des Judo-Verband-Berlin e.V. zeigte die Wichtigkeit des Themas Integration auch auf Landesebene.

Das Team Integration freut sich auf die nächste Integrationstour bei der wir wieder gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die Integrationsbewegung in Deutschland gestalten und leben wollen! - Alle sind willkommen!

Judo leben - für Vielfalt kämpfen

Fragen zur DJB-Integrationstour bitte an Juniorteamer Kai-Uwe Ölkers und Juniorteamerin Marie Breier: integration(at)judobund.de