European Open: Medaillen für Thiele, Maresch und Wandtke

Foto: Emanuele Di Feliciantonio (www.eju.net)

Bei den European Open in Oberwart und Rom gab es Silber für Sven Maresch aus Berlin und Bronze für Kerstin Thiele aus Leipzig und Igor Wandtke aus Hannover.

15.02.2015 von [Erik Gruhn]

Beim European Open der Frauen in Oberwart (Österreich) gewann Kerstin Thiele eine Bronzemedaille in der Klasse bis 78 kg. Nach einer Niederlage gegen die Japanerin Shori Hamada sicherte sie sich über die Trostrunde mit Siegen gegen Ivana Maranic aus Kroatien und Garry Christelle aus Frankreich den dritten Platz. Siebte Plätze belegten Marie Branser aus Leipzig in der Klasse bis 78 kg und Kristin Büssow aus Frankfurt (Oder) in der Klasse über 78 kg.

Beim European Open der Männer in Rom (Italien) zeigte sich Sven Maresch eine Woche vor dem Heim-Grand-Prix in Düsseldorf in guter Form. Er besiegte in der Vorrunde der Klasse bis 81 kg Luca Poeta aus Italien, Ilya Kokovich aus Russland, Hemubatu Eri aus China und im Halbfinale Shalva Kalabegashvili aus Spanien. Im Finale musste sich der 28-jährige Berliner gegen Goki Maruyama aus Japan, Junioren-Weltmeister von 2011, nach Bestrafungen geschlagen geben.

Igor Wandtke besiegte in der Klasse bis 73 kg Vaclav Sedmidubsky aus Tschechien und Dongsuk Lee aus Südkorea. Danach unterlag er nach Bestrafungen gegen den georgischen Meister Nugzari Tatalashvili. In der Trostrunde erreichte er nach einem Sieg gegen Arthur Margelidon aus Kanada das „kleine Finale“, in dem er sich gegen den Italiener Marco Maddaloni die Bronzemedaille sicherte.

Hannes Conrad aus Leipzig gewann in der 81-kg-Klasse drei Kämpfe und kam auf einen fünften Platz.


European Open der Frauen in Oberwart

-48 kg:
1. Ebru Sahin, TUR
2. Monica Ungureanu, ROU
3. Sumeyye Akkus, TUR
3. Dilara Lokmanhekim, TUR
5. Reka Pupp, HUN
5. Shishi Xie, CHN
7. Melanie Clement, FRA
7. Anne Sophie Jura, BEL

-52 kg:
1. Yingnan Ma, CHN
2. Yuki Hashimoto, JPN
3. Andreea Chitu, ROU
3. Agata Perenc, POL
5. Ai Shishime, JPN
5. Jaana Sundberg, FIN
7. Ayse Arca, TUR
7. Martyna Martynowicz, POL

-57 kg:
1. Kaori Matsumoto, JPN
2. Helene Receveaux, FRA
3. Catherine Beauchemin-pinard, CAN
3. Corina Caprioriu, ROU
5. Yang Liu, CHN
5. Martina Lo Giudice, ITA
7. Chen-Ling Lien, TPE
7. Tsukasa Yoshida, JPN

-63 kg:
1. Kathrin Unterwurzacher, AUT
2. Miho Minei, JPN
3. Amy Livesey, GBR
3. Katiejemima Yeatsbrown, GBR
5. Szabina Gercsak, HUN
5. Nina Milosevic, SLO
7. Lucy Renshall, GBR
7. Junxia Yang, CHN

-70 kg:
1. Bernadette Graf, AUT
2. Kelita Zupancic, CAN
3. Lola Mansour, BEL
3. Karen Nun Ira, JPN
5. Antonia Moreira, ANG
5. Chao Zhou, CHN
7. Fei Chen, CHN
7. Juliane Robra, SUI

-78 kg:
1. Mami Umeki, JPN
2. Shori Hamada, JPN
3. Gemma Gibbons, GBR
3. Kerstin Thiele, GER
5. Christelle Garry, FRA
5. Evelin Salanki, HUN
7. Marie Branser, GER
7. Ivana Maranic, CRO

+78 kg:
1. Megumi Tachimoto, JPN
2. Song Yu, CHN
3. Nami Inamori, JPN
3. Gulsah Kocaturk, TUR
5. Larisa Ceric, BIH
5. Rui Wang, CHN
7. Kristin Büssow, GER
7. Elisa Marchio, ITA


European Open der Männer in Rom

-60 kg:
1. Yuma Oshima, JPN
2. Amiran Papinashvili, GEO
3. Francisco Garrigos, ESP
3. Matjaz Trbovc, SLO
5. Jianqi An, CHN
5. Hui Li, CHN
7. Fabio Andreoli, ITA
7. Carmine Maria Di Loreto, ITA

-66 kg:
1. Tal Flicker, ISR
2. Tornike Tatarashvili, GEO
3. Julien Ottaviani, FRA
3. Tomofumi Takajo, JPN
5. Sergiu Oleinic, POR
5. Tristan Peikrishvili, GEO
7. Emanuele Bruno, ITA
7. Baruch Shmailov, ISR

-73 kg:
1. Lasha Shavdatuashvili, GEO
2. Nugzari Tatalashvili, GEO
3. Shuai Sun, CHN
3. Igor Wandtke, GER
5. Marco Maddaloni, ITA
5. Damian Szwarnowiecki, POL
7. Phridon Gigani, GEO
7. Arthur Margelidon, CAN

-81 kg:
1. Goki Maruyama, JPN
2. Sven Maresch, GER
3. Shalva Kalabegashvili, ESP
3. Jae-Bum Kim, KOR
5. Hannes Conrad, GER
5. Sergey Ryabov, RUS
7. Hemubatu Eri, CHN
7. Roman Moustopoulos, GRE

-90 kg:
1. Mashu Baker, JPN
2. Nicolas Brisson, FRA
3. Beka Gviniashvili, GEO
3. Mihael Zgank, SLO
5. Giovanni Carollo, ITA
5. Dmitri Gerasimenko, SRB
7. Samir Guchapshev, RUS
7. Kyu-Won Lee, KOR

-100 kg:
1. Ryunosuke Haga, JPN
2. Toma Nikiforov, BEL
3. Jorge Fonseca, POR
3. Christoph Kronberger, AUT
5. Ryutaro Goto, JPN
5. Aleksandre Mskhaladze, GEO
7. Maximilian Hageneder, AUT
7. Peter Paltchik, ISR

+100 kg:
1. Hisayoshi Harasawa, JPN
2. Levani Matiashvili, GEO
3. Keita Iwao, JPN
3. Soo-Whan Kim, KOR
5. Stepan Sarkisyan, RUS
5. Or Sasson, ISR
7. Adam Okruashvili, GEO
7. Marius Paskevicius, LTU