Grand-Prix in Düsseldorf: Sebastian Seidl verpasst Bronze

Fotos: Falk Scherf

Der EM-Dritte Sebastian Seidl hat beim Judo Grand Prix 2016 in der Sportstadt Düsseldorf die erste Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB) knapp verpasst. Der 25-jährige Abensberger unterlag am Auftakttag einer der weltgrößten Judo-Veranstaltungen im Kampf um Bronze dem Vize-Weltmeister von 2014 und 2015, Mikhail Pulyaev aus Russland.

19.02.2016 von [DJB-Presse]

Seidl gestaltete den Kampf dreieinhalb Minuten lang offen, musste sich dann aber durch einen Armhebel geschlagen und mit Rang fünf zufrieden geben. Der Abensberger war zuvor mit drei Siegen in den Grand Prix gestartet, unterlag aber im Halbfinale Weltmeister Baul An aus Südkorea mit einer Wazaari-Wertung.
 
Den besten Start in den Judo Grand Prix erwischten die Athleten aus Südkorea mit drei Goldmedaillen bei fünf Entscheidungen. Die weiteren Titel gingen an die Judoka aus Japan. Am Vormittag hatten hunderte Schüler aus Düsseldorfer Schulen und dem Umland für eine tolle Stimmung in der Mitsubishi Electric HALLE gesorgt, die am Samstag und Sonntag nahezu ausverkauft ist.
 
Insgesamt gehen beim Judo Grand Prix Düsseldorf rund 550 Athleten aus 86 Nationen an den Start. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt bei seiner Heimveranstaltung, 47 Athleten – 23 Frauen und 24 Männer – auf die Matte.

Weitere Informationen unter www.judo-grandprix.de und bei Facebook
Wettkampflisten unter www.ippon.org
Live-Übertragung im Internet bei sportdeutschland.tv


Ergebnisse Frauen

-48 kg:
1. Bo Kyeong Jeong, KOR
2. Otgontsetseg Galbadrakh, KAZ
3. Dayaris Mestre Alvarez, CUB
3. Urantsetseg Munkhbat, MGL
5. Aurore Climence, FRA
5. Nataliya Kondratyeva, RUS
7. Maryna Cherniak, UKR
7. Dilara Lokmanhekim, TUR

-52 kg:
1. Ai Shishime, JPN
2. Priscilla Gneto, FRA
3. Gulbadam Babamuratova, TKM
3. Andreea Chitu, ROU
5. Mi-Ri Kim, KOR
5. Bundmaa Munkhbaatar, MGL
7. Erika Miranda, BRA
7. Da Sol Park, KOR

-57 kg:
1. Kaori Matsumoto, JPN
2. Helene Receveaux, FRA
3. Chen-Ling Lien, TPE
3. Nekoda Smythe Davis, GBR
5. Jan-Di Kim, KOR
5. Rafaela Silva, BRA
7. Yadinys Amaris, COL
7. Camila Minakawa, ISR

Ergebnisse Männer

-60 kg:
1. Won Jin Kim, KOR
2. Yeldos Smetov, KAZ
3. Beslan Mudranov, RUS
3. Bekir Ozlu, TUR
5. Amiran Papinashvili, GEO
5. Lenin Preciado, ECU
7. Kherlen Ganbold, MGL
7. Orkhan Safarov, AZE

-66 kg:
1. Baul An, KOR
2. Golan Pollack, ISR
3. Vazha Margvelashvili, GEO
3. Mikhail Pulyaev, RUS
5. Sebastian Seidl, GER
5. Kengo Takaichi, JPN
7. Colin Oates, GBR
7. Rishod Sobirov, UZB