Grand-Slam: Dominic Ressel holt Silber in Tokio

Foto: IJF/Gabriela Sabau

Dominic Ressel vom TSV Kronshagen gewann am zweiten Tag des Judo-Grand-Slam in Tokio die Silbermedaille in der Klasse bis 81 kg. Im Finale musste sich der 23-jährige Deutsche Meister nach 4:13 Minuten gegen den Japaner Takanori Nagase, Weltmeister und Olympia-Dritter, geschlagen geben.

03.12.2016 von [Erik Gruhn]

Ressel, der in diesem Jahr bereits beim Grand-Prix in Düsseldorf Bronze erkämpft hatte, konnte in der Vorrunde Etienne Briand aus Kanada mit Yuko-Wertung besiegen und setzte sich im Viertelfinale in der Golden-Score-Verlängerung mit Wazaari-Wertung gegen Ivaylo Ivanov aus Bulgarien durch. Den Polen Damian Szwarnowiecki schickte er im Halbfinale nach vier Minuten in das „kleine Finale“.

Die weiteren DJB-Starter kamen in Tokio bisher nicht über die zweite Runde hinaus. Gastgeber Japan stellt nach zwei Tagen schon sieben von neun Goldmedaillengewinnern. Die Mongolei und Österreich holten die weiteren ersten Plätze.

Am Sonntag kämpfen noch die Judokas in den Gewichtsklassen der Frauen -78 und +78 kg und der Männer -90, -100 und +100 kg. Für den DJB starten Junioren-Europameisterin Anna-Maria Wagner aus Ravensburg (-78 kg), Dario Kurbjeweit-Garcia aus München (-90 kg), Philipp Galandi aus Potsdam (-100 kg) und Sven Heinle aus Fellbach (+100 kg).


Die Ergebnisse vom ersten und zweiten Wettkampftag:

Frauen


-48 kg:
1. Urantsetseg Munkhbat, MGL
2. Bokyeong Jeong, KOR
3. Ami Kondo, JPN
3. Funa Tonaki, JPN
5. Hiromi Endo, JPN
5. Otgontsetseg Galbadrakh, KAZ
7. Yujeong Kang, KOR
7. Milica Nikolic, SRB

-52 kg:
1. Natsumi Tsunoda, JPN
2. Uta Abe, JPN
3. Ai Shishime, JPN
3. Rina Tatsukawa, JPN
5. Diyora Keldiyorova, UZB
5. Charline Van Snick, BEL
7. Ju Hee Ha, KOR
7. Aerim Kwon, KOR

-57 kg:
1. Tsukasa Yoshida, JPN
2. Nae Udaka, JPN
3. Sumiya Dorjsuren, MGL
3. Momo Tamaoki, JPN
5. Megumi Ishikawa, JPN
5. Helene Receveaux, FRA
7. Jandi Kim, KOR
7. Marti Malloy, USA

-63 kg:
1. Kathrin Unterwurzacher, AUT
2. Miho Minei, JPN
3. Margaux Pinot, FRA
3. Tina Trstenjak, SLO
5. Daria Davydova, RUS
5. Aimi Nouchi, JPN
7. Katharina Haecker, AUS
7. Mia Hermansson, SWE

-70 kg:
1. Saki Niizoe, JPN
2. Chizuru Arai, JPN
3. Naeko Maeda, JPN
3. Elvismar Rodriguez, VEN
5. Yoko Ono, JPN
5. Kelita Zupancic, CAN
7. Gulnoza Matniyazova, UZB
7. Fanny Estelle Posvite, FRA

Männer

-60 kg:
1. Ryuju Nagayama, JPN
2. Naohisa Takato, JPN
3. In Hyuk Choi, KOR
3. Robert Mshvidobadze, RUS
5. Amartuvshin Dashdavaa, MGL
5. Felipe Kitadai, BRA
7. Yen-Lun Chen, TPE
7. Mukhriddin Tilovov, UZB

-66 kg:
1. Hifumi Abe, JPN
2. Yuuki Hashiguchi, JPN
3. Altansukh Dovdon, MGL
3. Mikhail Puliaev, RUS
5. Norihito Isoda, JPN
5. Tomofumi Takajo, JPN
7. Baul An, KOR
7. Adrian Gomboc, SLO

-73 kg:
1. Soichi Hashimoto, JPN
2. Takeshi Doi, JPN
3. Giyosjon Boboev, UZB
3. Arata Tatsukawa, JPN
5. Musa Mogushkov, RUS
5. Dirk Van Tichelt, BEL
7. Denis Iartcev, RUS
7. Arthur Margelidon, CAN

-81 kg:
1. Takanori Nagase, JPN
2. Dominic Ressel, GER
3. Ivaylo Ivanov, BUL
3. Aslan Lappinagov, RUS
5. Yuki Haruyama, JPN
5. Damian Szwarnowiecki, POL
7. Suk Woong Hong, KOR
7. Hui-Jung Lee, KOR