Grand-Slam-Silber für Luise Malzahn

Foto: IJF/Alenezi Fawaz

Die WM-Dritte von 2015 Luise Malzahn vom SV Halle erkämpfte beim Judo Grand Slam im russischen Jekaterinburg die Silbermedaille in der Klasse bis 78 kg. Im Finale musste sich die 27-Jährige der Japanerin Rika Takayama geschlagen geben. Zuvor hatte Malzahn das Halbfinale gegen Stessie Bastareaud aus Frankreich für sich entschieden.

18.03.2018 von [Erik Gruhn]

Katharina Menz von der TSG Backnang gewann eine Bronzemedaille in der Klasse bis 48 kg. Im Kampf um Platz drei setzte sich die 27-jährige Deutsche Meisterin in der Verlängerung mit Wazaari-Wertung gegen Gerelmaa Erdenetsogt aus der Mongolei durch. U23-Europameisterin Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg holte sich Platz drei in der Klasse bis 78 kg mit einem vorzeitigen Sieg gegen Beata Pacut aus Polen. In der Klasse über 78 kg behielt Carolin Weiß vom BC Dento Berlin die Oberhand im Bronzekampf gegen Anzhela Gasparian aus Russland und beendete das "kleine Finale" nach 3:35 Minuten zu ihren Gunsten.

Martyna Trajdos vom Eimsbütteler TV musste sich im Kampf um die Bronzemedaille der 63-kg-Klasse gegen die französische Meisterin Maelle Di Cintio geschlagen geben und kam auf Platz fünf.

Im Medaillenspiegel belegte Japan mit sechs Goldmedaillen, einer Silbermedaille und drei Bronzemedaillen den ersten Platz vor Russland (2/3/4) und Brasilien (1/2/5).

Die Männer des Deutschen Judo-Bundes (DJB) waren in Jekaterinburg nicht am Start.


Die Ergebnisse:

Frauen

-48 kg:
1. Hiromi Endo, JPN
2. Paula Pareto, ARG
3. Narantsetseg Ganbaatar, MGL
3. Katharina Menz, GER
5. Gerelmaa Erdenetsogt, MGL
5. Monica Ungureanu, ROU
7. Anne Sophie Jura, BEL
7. Alexandra Pop, ROU

-52 kg:
1. Natalia Kuziutina, RUS
2. Erika Miranda, BRA
3. Jessica Pereira, BRA
3. Rina Tatsukawa, JPN
5. Alexandra-Larisa Florian, ROU
5. Darya Skrypnik, BLR
7. Aigul Kutsenko, RUS
7. Agata Perenc, POL

-57 kg:
1. Telma Monteiro, POR
2. Chen-Ling Lien, TPE
3. Sumiya Dorjsuren, MGL
3. Momo Tamaoki, JPN
5. Hedvig Karakas, HUN
5. Loredana Ohai, ROU
7. Anastasiia Konkina, RUS
7. Daria Mezhetskaia, RUS

-63 kg:
1. Aimi Nouchi, JPN
2. Juul Franssen, NED
3. Maelle Di Cintio, FRA
3. Edwige Gwend, ITA
5. Agata Ozdoba-blach, POL
5. Martyna Trajdos, GER
7. Kamila Badurova, RUS
7. Stefania Adelina Dobre, ROU

-70 kg:
1. Maria Portela, BRA
2. Taisia Kireeva, RUS
3. Barbara Matic, CRO
3. Barbara Timo, BRA
5. Szabina Gercsak, HUN
5. Shiho Tanaka, JPN
7. Valentina Maltseva, RUS
7. Katiejemima Yeatsbrown, GBR

-78 kg:
1. Rika Takayama, JPN
2. Luise Malzahn, GER
3. Mayra Aguiar, BRA
3. Anna Maria Wagner, GER
5. Stessie Bastareaud, FRA
5. Beata Pacut, POL
7. Albina Amangeldiyeva, KAZ
7. Niurguiana Nikiforova, RUS

+78 kg:
1. Larisa Ceric, BIH
2. Maria Suelen Altheman, BRA
3. Beatriz Souza, BRA
3. Carolin Weiß, GER
5. Ksenia Chibisova, RUS
5. Anzhela Gasparian, RUS
7. Olga Artoshina, RUS
7. Mariia Shekerova, RUS

Männer

-60 kg:
1. Yeldos Smetov, KAZ
2. Islam Yashuev, RUS
3. Beslan Mudranov, RUS
3. Yuma Oshima, JPN
5. Sakhavat Gadzhiev, RUS
5. Walide Khyar, FRA
7. Issam Bassou, MAR
7. Eric Takabatake, BRA

-66 kg:
1. Hifumi Abe, JPN
2. Yakub Shamilov, RUS
3. Abdula Abdulzhalilov, RUS
3. Dzmitry Minkou, BLR
5. Adrian Gomboc, SLO
5. Isa Isaev, RUS
7. Charles Chibana, BRA
7. Baskhuu Yondonperenlei, MGL

-73 kg:
1. Tsogtbaatar Tsend-ochir, MGL
2. Ferdinand Karapetian, ARM
3. Fabio Basile, ITA
3. Uali Kurzhev, RUS
5. Victor Scvortov, UAE
5. Zhansay Smagulov, KAZ
7. Rentaro Nogami, JPN
7. Alexandru Raicu, ROU

-81 kg:
1. Sotaro Fujiwara, JPN
2. Takeshi Sasaki, JPN
3. Saeid Mollaei, IRI
3. Zebeda Rekhviashvili, GEO
5. Frank De Wit, NED
5. Antonio Esposito, ITA
7. Laszlo Csoknyai, HUN
7. Murat Khabachirov, RUS

-90 kg:
1. Aleksandar Kukolj, SRB
2. Yahor Varapayeu, BLR
3. Altanbagana Gantulga, MGL
3. Nicholas Mungai, ITA
5. David Klammert, CZE
5. Mihail Marchitan, UAE
7. Dilshod Choriev, UZB
7. Izmayl Khamkhoev, RUS

-100 kg:
1. Niyaz Ilyasov, RUS
2. Toma Nikiforov, BEL
3. Laurin Boehler, AUT
3. Daniel Mukete, BLR
5. Alexandre Iddir, FRA
5. Michael Korrel, NED
7. Jevgenijs Borodavko, LAT
7. Miklos Cirjenics, HUN

+100 kg:
1. Hyoga Ota, JPN
2. Henk Grol, NED
3. Tamerlan Bashaev, RUS
3. Rafael Silva, BRA
5. Onise Bughadze, GEO
5. Ruslan Shakhbazov, RUS
7. Anton Brachev, RUS
7. Vladut Simionescu, ROU


Livestream, Ergebnisse und Wettkampflisten: https://live.ijf.org/#!/gs_rus2018/