Judo macht stark

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) will gemeinsam mit seinem Maskottchen Yoko aus dem Slogan „Judo macht stark“ eine Kampagne machen. Dafür sucht das DJB-Äffchen zunächst eure schönsten „Judo macht stark“-Geschichten. Hier erfahrt ihr mehr von Yoko.

11.10.2017 von [Yoko]

Hallo ich bin‘s euer Yoko,

ihr habt doch mit Sicherheit schon von dem Slogan „Judo macht stark“ gehört.

Ich wollte euch mal erzählen, wie Judo MICH stark gemacht hat:

Wie ihr alle wisst, bin ich bei meiner Familie in Bunkyō aufgewachsen. Das ist ein Stadtbezirk in Tokio (Japan). Ich hab schon ganz früh mit Judo angefangen, da mein Vater selber Judo macht und mir die Lehren des Jigorō Kanō schon so früh wie möglich beibringen wollte. Im Kodokan, der ältesten und bedeutendsten Judo-Schule der Welt durfte ich eine sehr gute Judo-Ausbildung genießen.

Nachdem ich die Schule abgeschlossen habe war mir aber klar: Ich möchte die Welt erkunden. Hierbei wurde mir zum ersten Mal bewusst, dass Judo wirklich stark macht, denn es verbindet und hat mir einiges erleichtert bei meiner Weltreise. Das ist MEIN persönlich größter „Judo macht stark“-Moment.

Ich reiste also um den ganzen Globus und besuchte viele verschiedene Länder und Judovereine. Ursprünglich wollte ich nach einem Jahr wieder nach Hause zurückkehren, doch es kommt ja immer erstens alles anders und zweitens als man denkt:

In Deutschland lernte ich das DJB-Juniorteam kennen…Eine tolle Gruppe mit einem starken Zusammenhalt. Ihr Engagement und Tatendrang beeindruckten mich sehr. Also entschied ich, in Deutschland zu bleiben, um sie zu unterstützen. Meinen Eltern habe ich das dann alles erklärt und sie waren einverstanden, dass ich in Deutschland bleibe.

In den zwei Jahren, die ich nun schon in Deutschland bin, sind mir noch viel mehr „Judo macht stark“-Momente bewusst geworden:

Judo stärkt dein Selbstbewusstsein, dein Auftreten nach außen und die soziale Kompetenz. Außerdem stärkt Judo auch den Zusammenhalt von Gruppen, da wir Judoka ja alle sehr ähnlich ticken. Und natürlich wurde ich durch Judo auch physisch stärker und kann mit anpacken ;)

So und jetzt seid ihr dran…Erzählt mir eure „Judo macht stark“-Geschichte. Ihr erreicht mich über meine Managerin Melina Röll (roell(at)judobund.de)

In regelmäßigen Abständen wird auf Facebook eine Geschichte veröffentlicht und auf Instagram der dazu passende Spruch zu „Judo hat mich stark gemacht…“.Du wirst natürlich benachrichtigt, wenn Deine Geschichte dran ist.

Wir freuen uns auf viele „Judo macht stark“-Geschichten und Momente, unter allen Einsendungen verlosen wir zu Beginn des neuen Jahres ein Überraschungspaket passend zu „Judo macht stark“.