Jung und engagiert in Saarbrücken

Jugendsprecherin Lisa Kreth beim Fotografieren. Auch das ist junges Ehrenamt!

Für die dritte Judo-Junior-Akademie (JJA) im Jahr 2017 sind noch Plätze frei. In der Hermann Neuberger Sportschule lautet das Motto vom 19.-20.08.2017 „jung & engagiert – Ehrenamt im Sport“.

19.06.2017 von [Lino Hermanns]

Projektreferentin Maria Deimel empfängt die Teilnehmer diesen Sommer in einer neuen, spannenden Location. Mitten im Saarbrücker Stadtwald gelegen, bietet die Hermann Neuberger Sportschule moderne Sportstätten und funktionelle Tagungs- und Konferenzräume. Der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland ist dort angesiedelt. Sowohl Spitzen- und Breitensportler, als auch Unternehmen und Organisationen schätzen das besondere Ambiente der Sportschule. Und nun habt ihr als junge Engagierte die Möglichkeit, in dieser schönen Umgebung Wissenswertes rund um das Thema „Ehrenamt und junges Engagement“ mitzunehmen und als Multiplikatoren in eurem Verein zu verankern!

DJB-Jugendsprecherin Lisa Kreth und der stv. Bundesjugendleiter Fabian May werden gemeinsam mit euch beleuchten, welche Möglichkeiten des Engagements sich im Verein, im Landesverband oder auch beim Deutschen Judo-Bund (DJB) bieten. Die Teilnehmer werden sich kennenlernen, Kontakte knüpfen, vernetzen und von ihren Ideen und bisherigen (Vereins-) Aktionen gegenseitig profitieren. Die beiden Juniorteamer und Referenten Lisa und Fabian werden natürlich auch über ihren Werdegang sprechen und skizzieren, welche Möglichkeiten sich beim DJB bieten und warum das „junge Engagement“ im Verein oder Verband eine Win-Win-Situation für beide Seiten darstellt.

Die erlernten Inhalte aus den Seminaren und neuen Ideen aus den Gesprächen und Diskussionsrunden können im Anschluss im Verein umgesetzt werden. Wie gewinne ich junge Ehrenamtliche? Welche Anreize muss der Verein geben? Und in welchen Bereichen ist die Unterstützung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen besonders wichtig? Diese und weitere Fragen werden diskutiert. Schließlich sind die Vereine auf ehrenamtliche Unterstützung angewiesen und müssen dafür sorgen, dass eine „neue Generation“ engagierter Judoka heranwächst.  

jung und engagiert...und vor allem wissbegierig. Die "junge" Zukunft der Vereine.

Meldet euch oder einen jungen Engagierten aus eurem Verein für die dritte JJA 2017 an. Der Verein und seine ehramtliche Struktur werden davon profitieren. Meldeschluss ist der 15.07.2017.

Weitere Informationen erhaltet ihr in der Ausschreibung. Direkt zur Anmeldung gelangt ihr hier. Bei Fragen könnt ihr euch an Maria Deimel wenden.