Juniorteam-Spotlight: Das Model aus Leipzig

Foto: Klaus Müller

Klischees sind da, um gebrochen zu werden. Dass Models nicht immer Holzwolle im Kopf haben müssen und Sportler nicht nur in Jogginghose auftauchen, beweist Pauline Wulff meisterhaft. Auch neben der Matte sorgt Pauline stets für Auftritte mit Aha-Momenten.

20.11.2017 von [Karolin Huse]

Die Wahlleipzigerin, die ursprünglich aus Mecklenburg-Vorpommern kommt, wurde schon frühzeitig selbstständig. Zur Förderung ihrer sportlichen Karriere zog die 21-jährige vor fünf Jahren nach Leipzig, weit weg von Freunden und Familie. Doch der Lohn für ihre gewagte Entscheidung blieb nicht aus. 2015 platzte der Knoten, seitdem geht es für Pauline stetig nach oben.

Mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Deutschen Pokalmeisterschaften glückte die Aufholjagd an die deutsche Spitze. Dass sie dort auch hingehört, bewies sie im Frühjahr 2016. Zweimal verpasste sie die Medaillenränge knapp. Bei den Deutschen Meisterschaften U21 belegte sie den fünften Platz, ihr bis dato bestes Ergebnis auf dieser Ebene. Auch beim prestigeträchtigen Thüringenpokal wurde Pauline starke fünfte. Diese Leistungen sorgten auch für die ein oder andere Einladung zu Lehrgängen mit der Nationalmannschaft und einen dreiwöchigen Aufenthalt in Japan im letzten Sommer.


Am Ende des letzten Jahres wurde ein Gewichtsklassenwechsel beschlossen. Nach fünf Jahren in der Gewichtsklasse bis 63 kg, sollte sie nun ihr Glück in der leichteren Klasse versuchen. Das Rezept ging auf und erleichterte Pauline auf diese Weise auch den Übergang in den Frauenbereich.
In Uster (Schweiz) und Dubrovnik (Kroatien) rutschte sie bei den Europacups wieder einmal knapp am Podest vorbei und wurde fünfte. Auch in Bratislava (Slowakei) reichte es nur für Platz sieben. So war die Freude groß, als es in Belgrad (Serbien) endlich für das Podest reichte. Der dritte Platz bei diesem European Open Turnier ist zugleich auch der größte Erfolg der Sportlerin vom Judoclub Leipzig. „Ich wollte nicht immer die ewige fünfte sein. Umso zufriedener bin ich nun, dass es endlich mit dem Sprung auf das Treppchen geklappt hat.“

Sportlich, wie auch privat steht das Nachwuchstalent fest im Leben. Nach ihrem Abitur, welches Pauline im letzten Jahr ablegte, nahm sie sich eine Auszeit, um ihre sportliche Karriere voran zu bringen. 2018 möchte sie mit dem Jura-Studium beginnen. Nebenbei arbeitet „Paula“ als Hostess und Model. Bei einer Leipziger Modelagentur steht die hübsche Blondine unter Vertrag. Für verschiedenste Kunden durfte sie bereits vor die Kamera oder auf den Catwalk, und das ganz ohne Hungerfigur. „Im Gegenteil, manche Kleider kann ich aufgrund meines Bizepses nicht tragen“, schmunzelt Pauline. 

Wir wünschen ihr, dass es auf und neben der Matte so gut für sie weitergeht.

Das "Juniorteam-Spotlight" ist ein Format, das vom DJB Juniorteam ins Leben gerufen wurde. Junge, erfolgreiche Athleten sollen jeden Dienstag vorgestellt werden. Die jungen Engagierten arbeiten dazu mit der Bundesjugendleitung und den "Helden von Morgen" zusammen, um ihre Bekanntheit zu steigern. Vorschläge und Wünsche können auf der Facebookseite des DJB Juniorteams geäußert werden oder per direkt per Mail beim Jugendmedienteam des DJB unter jungemedien(at)judobund.de.