Juniorteam-Spotlight: Der Sammler

Foto: Klaus Müller km-pics.de

Harte Arbeit und Talent zahlen sich bekanntlich aus. Vor allem, wenn die Belohnung dafür die Nominierung zur Europameisterschaft ist. Tim Gramkow kennt das nur zu gut, denn seit 2012 steht er jedes Jahr auf der Nominierungsliste.

31.01.2017 von [Karolin Huse]

Tim Gramkow kann damit auf eine beachtliche Summe an Reisekilometern, Erfahrungen, Platzierungen und Medaillen blicken. Für 2017 ist jedoch noch Größeres geplant. Nach Montenegro, Estland, Griechenland, Österreich und Spanien soll es dieses Jahr ins nordkoreanische Pjöngjang gehen. Denn dort wird die diesjährige Weltmeisterschaft der Junioren ausgetragen.

Seit 2014 trainiert der 19-jährige am Olympiastützpunkt Hannover, besuchte hier auch das Sportinternat. Für die nächsten fünf Jahre hat sich Tim an der Polizeiakademie Niedersachsen eingeschrieben. Ein Sportförderprogramm erleichtert ihm dort die Balance zwischen Uni und Training. Denn auch wenn der ambitionierte Sportler seine Ausbildung ernst nimmt, so hat er doch auch noch erfolgsversprechende Jahre, die vor ihm liegen.

In seinem letzten Juniorenjahr ist die WM Tims großes Ziel. Nach dem Sieg beim Bremen Masters, einer bronzenen EM-Medaille und der ersten Europacup-Platzierung bei den Männern im letzten Jahr stehen die Zeichen gut. Auch bei der Deutschen Meisterschaft, die vor wenigen Wochen in Duisburg ausgetragen wurde, zeigte Tim, dass er auch bei den Großen aufmischen kann. Der dritte Platz in dieser gutbesetzten Gewichtsklasse war somit ein toller Einstand in das neue Wettkampfjahr.
Der talentierte Athlet setzt im Wettkampf auf sein Geschick, den richtigen Moment für die richtige Technik zu erwischen und geht taktisch schlau heran.
Wir wünschen ihm für dieses Jahr nicht nur eine weitere gesammelte Nominierung, sondern auch Platzierungen und Titel!

Das "Juniorteam-Spotlight" ist ein Format, das vom DJB Juniorteam gestaltet wurde. Junge, erfolgreiche Athleten sollen jeden 2. und 4. Dienstag im Monat vorgestellt werden. Die jungen Engagierten arbeiten dazu mit der Bundesjugendleitung und den "Helden von Morgen" zusammen, um ihre Bekanntheit zu steigern. Vorschläge und Wünsche können auf der Facebookseite des DJB Juniorteams geäußert werden oder per Mail beim stellvertretenden Bundesjugendleiter Fabian May