Juniorteam-Spotlight: Die EM-Wiederholungstäterin aus Neuss

Klaus Mueller

Ein tolles Debüt legte diese junge Sportlerin in ihrer neuen Altersklasse hin. Trotz einer Verletzungspause und dem Altersunterschied konnte sich Nora Bannenberg bereits in ihrer Gewichtsklasse etablieren. Den Lohn dafür erhielt sie in Form einer Nominierung für die Europameisterschaft der Junioren in Maribor (Slowenien), die an diesem Wochenende stattfinden wird.

11.09.2017 von [Karolin Huse]

Damit hätte die 18-jährige am Anfang der Saison jedoch nicht gerechnet. Eine Schulterverletzung hielt sie von einem Start bei den Deutschen Meisterschaften ab und verhinderte einen planmäßigen Übergang in die Juniorenklasse. Dazu kam die Angst, in der neuen Altersklasse den Anschluss zu verlieren. Mit einem Blick auf Noras Erfolgsbilanz kann diese Sorge jedoch als unbestätigt abgetan werden.

Das Talent vom Judoclub Langenfeld setzte schon bei ihrem ersten Europacup in dieser Saison ein Achtungszeichen. Ein zweiter Platz in La Coruna (Spanien)  übertraf die Erwartungen des Nachwuchstalentes und sorgte für das nötige Selbstvertrauen. Im ungarischen Paks konnte Nora erneut mit dem zweiten Platz überzeugen. Ein siebter Platz in Prag (Tschechische Republik) rundete ihre tolle Saison ab. Mit diesen Platzierungen bugsierte sich Nora schon im ersten U21-Jahr auf Platz 28 der Juniorenweltrangliste.

Wettkampfpraxis holt sich die junge Sportlerin neben den Einzelturnieren auch in der ersten Bundesliga. Nora geht dort für den Judoclub 66 Bottropp an den Start und kann eine sehr gute Bilanz vorweisen. Nur zwei Niederlagen gegen die versierten Athletinnen Johanna Müller und Odette Giuffrida  stehen auf dem Konto der Neusserin. Der Kampf gegen Giuffrida war dennoch etwas Besonderes für sie. Gegen die Olympiazweite von Rio musste Nora zwar vier Yuko-Wertungen abgeben, konnte aber dennoch viel Positives aus diesem Kampf für sich mitnehmen.

Es wird bereits der dritte EM-Start für Nora sein, die im dritten Semester Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt auf Sozialwissenschaften studiert. Nach einem vorzeitigen Aus im Jahr 2015, konnte Nora im vergangenen Jahr ihren bis jetzt größten Erfolg feiern. Die
DC-Kadersportlerin setzte sich gegen die Führenden der Weltrangliste durch und wurde am Ende mit Bronze belohnt. Für ihren Einsatz in Maribor hat sich Nora ähnlich viel vorgenommen. Wenn die Auslosung gut ausfällt und der Kopf mitspielt, traut sie sich auch eine Platzierung im vorderen Bereich zu.  Damit diese zustande kommt, ordnet Nora ihrem Lieblingssport vieles unter. Wenn der Terminkalender nicht so voll ist, nimmt sich die ehrgeizige Sportlerin auch gern mal Zeit für ein gutes Buch. Jedoch wirklich erst danach.

Wir wünschen ihr einen gelungenen Start bei ihrer ersten U21-Europameisterschaft !


Das "Juniorteam-Spotlight" ist ein Format, das vom DJB Juniorteam ins Leben gerufen wurde. Junge, erfolgreiche Athleten sollen jeden Dienstag vorgestellt werden. Die jungen Engagierten arbeiten dazu mit der Bundesjugendleitung und den "Helden von Morgen" zusammen, um ihre Bekanntheit zu steigern. Vorschläge und Wünsche können auf der Facebookseite des DJB Juniorteams geäußert werden oder per direkt per Mail beim Jugendmedienteam des DJB unter jungemedien(at)judobund.de.