Juniorteam-Spotlight, Geschwister-Special: Die Rollwages

Foto: Klaus Müller

Niedersachsen ist ein Bundesland, welches viele starke Kämpfer beherbergt. In der Familie Rollwage gibt es davon gleich drei. Das Trio Hanna, Lukas und Max hat schon auf höchstmöglicher Ebene gekämpft und möchte auch weiterhin durch herausragende Ergebnisse auf sich aufmerksam machen.

01.04.2017 von [Karolin Huse]

Max (27) und Lukas (20) haben große Fußstapfen für ihre kleine Schwester hinterlassen. Max blickt auf jeweils eine Teilnahme bei der EM U17 und U20 und auf eine WM Teilnahme U21 zurück. Auch Lukas war europaweit unterwegs und kann auf eine Europameisterschaftsnominierung U17 und eine Teilnahme am European Youth Olympic Festival auf seiner Haben-Seite verweisen. Die 16-jährige Hanna hat ihrerseits schon einen siebten Platz bei der Kadetten-Europameisterschaft vorzuweisen.

Die Geschwister, die für den Verein Judo in Holle starten, wohnen aufgrund ihrer Ausbildungen nicht mehr im gleichen Ort. Max wohnt in London, wo er gerade an seiner Promotion im Fach Psychologie schreibt. Lukas zog für sein Studium der Pflanzenwissenschaften nach Hannover, während Hanna weiterhin in Holle lebt und dort auf ihr Abitur hinarbeitet. Wenn sie jedoch wieder alle vereint sind, dann treffen sich die Geschwister auch gern auf die Matte zum gemeinsamen Trainieren. Hanna profitiert dabei besonders von den Erfahrungen ihrer älteren Brüder. Auch bei Wettkämpfen haben sie sich Unterstützung zugesichert, es werden keine Kosten gescheut, um bei dem jeweiligen Kämpfer an der Matte dabei zu sein.

Nimmt man die Erfolgsbilanz genauer unter die Lupe, scheint das geschwisterliche Unterstützungskonzept gut zu funktionieren. Max war bis 2013 im Leistungssport aktiv, bevor er seine Prioritäten ganz auf sein Studium legte. Davor erreichte er neben den genannten Nominierungen eine ganze Bannbreite an Medaillen bei den damaligen „A-Tournaments“ und Europacups. Lukas konnte sich bereits sieben Medaillen bei Deutschen Meisterschaften erkämpfen. Darüber hinaus glänzte er auch bei verschiedensten Europacups. Hanna kann auf ein sehr erfolgreiches vergangenes Jahr zurückblicken. Den Weg zu ihrer ersten EM-Platzierung ebnete sich das Nachwuchstalent durch einen kompletten Medaillensatz bei internationalen Events. Hanna konnte in Teplice Gold, in Antalya Silber und in Bad Blankenburg Bronze gewinnen und vereinnahmte die Bundestrainerin dadurch für sich.

Für das Wettkampfjahr 2017 steht für Hanna eins fest: Eine Nominierung zu einem der Jahreshöhepunkte der Altersklasse U18. Besonders die in Litauen stattfindende Europameisterschaft hat Hanna fest im Visier. Max und Lukas legen ihren Fokus auf ihre Ausbildung. Während Max in naher Zukunft seine Doktorarbeit fertig schreiben will, wird Lukas nicht komplett auf das Kämpfen verzichten. Neben dem Abschluss seines Studiums im Sommer wünscht er sich vor allem eine erfolgreiche Saison mit der Bundesligamannschaft seines Heimatvereins.
Wir wünschen ihnen auf ihren Wegen viel Glück!

Das "Juniorteam-Spotlight" ist ein Format, das vom DJB Juniorteam ins Leben gerufen wurde. Junge, erfolgreiche Athleten sollen jeden Dienstag vorgestellt werden. Die jungen Engagierten arbeiten dazu mit der Bundesjugendleitung und den "Helden von Morgen" zusammen, um ihre Bekanntheit zu steigern. Vorschläge und Wünsche können auf der Facebookseite des DJB Juniorteams geäußert werden oder per Mail beim stellvertretenden Bundesjugendleiter Fabian May