Juniorteam-Spotlight, Geschwister-Special: Die Schneider Sisters

Foto: Klaus Müller

Sie gehören zu den führenden Athletinnen in ihren Gewichtsklassen und beweisen mit vielen Erfolgen ihre großen Ambitionen für eine erfolgreiche Zukunft. Miriam und Hannah Schneider vom JC Hennef (NRW) sind nicht zu bremsen. Denn sie trainieren auf ein gemeinsames Ziel hin, die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

31.03.2017 von [Karolin Huse]

Dass dies ein durchaus erreichbares Ziel ist, zeigt Miriams kürzliche Aufnahme in das Perspektivteam des Olympiastützpunktes Rheinland für Tokio. Außerdem bekommt sie Unterstützung von der Deutschen Sporthilfe durch das Projekt „Top Team Future“. Auch sonst scheinen die Voraussetzungen zu stimmen. Zweimal Bronze konnte sie für den DJB schon bei Europameisterschaften der Altersklasse U21 holen, dazu kommt ein fünfter Platz bei den Juniorenweltmeisterschaften. Ihre jüngere Schwester Hannah ist zurzeit auf nationaler Ebene unschlagbar. Sie holte vor kurzem ihren dritten Deutschen Meistertitel in Folge und hat sich somit einen guten Einstieg in ihr erstes Juniorenjahr geschaffen.

Die Schwestern leben und trainieren in Köln. Hannah hat ihren Abschluss an der Sportschule noch vor sich, Miriam ist derzeit in der Sportfördergruppe  der Bundeswehr und wird im Winter ein Sportstudium beginnen. Wenn nicht gerade spezielle Maßnahmen anstehen, trainieren die beiden täglich miteinander.  Sie sind ein eingespieltes Team, weshalb die Unterstützung des jeweils anderen deutlich fehlt, wenn sie doch mal durch Trainingscamps getrennt sind.

Im vergangenen Jahr konnte Hannah erstmals auf Treppchen bei einem Europacup steigen. In Teplice holte sie überlegen die Goldmedaille, in Bielsko Biala wurde sie fünfte. Dazu kommt ein Sieg bei den Dutch Open der U21. Miriam konnte 2016 ihr letztes Juniorenjahr mit dem Deutschen Meistertitel abschließen, sowie der EM U21 Bronzemedaille. Zwei Tage später gewann die 20-jährige mit der deutschen Delegation gegen starke Nationen den Teamwettbewerb und konnte somit zwei EM-Medaillen mit nach Hause bringen.

Für Hannah geht es nach dem Sieg bei den DEM U21 in die Europacuptournee. Die 18-jährige legt ihren Fokus auf die Nominierung zur EM U21 in Slowenien. Miriam möchte wertvolle Erfahrungen im Frauenbereich mitnehmen und die EM U23 nutzen, um weiterhin im Blickfeld der Bundestrainer zu bleiben. Die erste Grand Prix oder Grand Slam Medaille soll das Sahnehäubchen ihrer Ziele in diesem Jahr bilden
Wir werden ihren Weg natürlich weiter verfolgen und drücken die Daumen bei den anstehenden Turnieren!

Das "Juniorteam-Spotlight" ist ein Format, das vom DJB Juniorteam ins Leben gerufen wurde. Junge, erfolgreiche Athleten sollen jeden Dienstag vorgestellt werden. Die jungen Engagierten arbeiten dazu mit der Bundesjugendleitung und den "Helden von Morgen" zusammen, um ihre Bekanntheit zu steigern. Vorschläge und Wünsche können auf der Facebookseite des DJB Juniorteams geäußert werden oder per Mail beim stellvertretenden Bundesjugendleiter Fabian May