Nominierung zu den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest

Foto: Christian Schießl

Nach dem heimischen European Cup in Saarbrücken hat der Deutsche Judo-Bund (DJB) die Nominierung zu den Judo-Weltmeisterschaften, die vom 28. August bis zum 3. September 2017 in Budapest (Ungarn) stattfinden, bekannt gegeben. In den Einzelwettbewerben gehen neun Frauen und neun Männer an den Start.

17.07.2017 von [Erik Gruhn]

Das DJB-Team bei den Weltmeisterschaften in Budapest:

Frauen

-48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg
-52 kg: Nieke Nordmeyer, TH Eilbeck / Hamburg
-57 kg: Amelie Stoll, TSV Großhadern / Bayern
-63 kg: Martyna Trajdos, Eimsbütteler TV / Hamburg
-70 kg: Szaundra Diedrich, JC Bushido Köln / Nordrhein-Westfalen
-70 kg: Lisa Dollinger, TV Kaufbeuren / Bayern
-78 kg: Anna Maria Wagner, KJC Ravensburg / Württemberg
+78 kg: Jasmin Külbs, 1. JC Zweibrücken / Pfalz
+78 kg: Carolin Weiß, BC Dento / Berlin

Männer

-60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / Nordrhein-Westfalen
-66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg / Bayern
-73 kg: Igor Wandtke, Judo-Team Hannover / Niedersachsen
-73 kg: Anthony Zingg, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
-81 kg: Benjamin Münnich, JC Bushido Köln / Nordrhein-Westfalen
-81 kg: Alexander Wieczerzak, JC Wiesbaden / Hessen
-90 kg: Marc Odenthal, 1. JC Mönchengladbach / Nordrhein-Westfalen
-90 kg: David Tekic, TH Eilbeck / Hamburg
-100 kg: Dimitri Peters, Judo-Team Hannover / Niedersachsen

Der Mannschaftswettbewerb am Abschlusstag der Weltmeisterschaften wird erstmals als Mixed-Team-Competition ausgetragen mit jeweils drei Gewichtsklassen bei den Frauen und Männern. Dieser Wettbewerb wird auch bei den Olympischen Spielen in Tokio neu in das Programm aufgenommen.