Prüfung zur int. Kampfrichterlizenz

Am Wochenende kämpften die Junioren (U21) beim Europacup in Gdynia an der polnischen Ostseeküste um Ranglistenpunkte. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die Kampfrichterprüfung zur IJF-B-Lizenz (Continental) durch die EJU-Kommission durchgeführt.

11.07.2017

Erfreulicherweise hatte der Deutsche Judo-Bund (DJB) entschieden, zwei Unparteiische zu entsenden. Karin Schuncke (Berlin) und Martin Schuch (Brandenburg) konnten beide unter Beweis stellen, dass ihre Nominierung auf Grund der bisherigen Leistungen gerechtfertigt war. Die Theorie-Prüfung am Freitag meisterten sie problemlos.

An den beiden Wettkampftagen überzeugten sie die Prüfer sowohl durch ihr Auftreten, aber auch durch ihre Entscheidungen auf der Matte. Besonders in schwierigen Situationen behielten sie kühlen Kopf und bekamen am Sonntagnachmittag erleichtert das blaue Abzeichen und die dazu passende Krawatte überreicht.

Das blaue Abzeichen

Der DJB gratuliert beiden sehr herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen auch weiterhin viel Erfolg auf internationalen und nationalen Matten!