„Tag des Judo“ 2015 – So läuft`s ab

Nach dem erfolgreichen ersten bundesweiten „Tag des Judo“ 2014, finden auch in diesem Jahr wieder Kooperationen zwischen Judovereinen und Schulen statt. Der Aktionszeitraum ist vom 04.-18. November 2015.

08.10.2015 von [Lino Hermanns]

Im letzten Jahr haben mehr als 54.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland am „Tag des Judo“ teilgenommen. Das Feedback der Vereine war sehr gut und viele Kooperationen wurden weitergeführt. Aus diesem Grunde wird die Aktion auch dieses Jahr wieder vom Deutschen Judo-Bund e.V. (DJB) unterstützt.

Der organisatorische Ablauf ist in diesem Jahr verändert. Die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und den Schulsportreferenten der Landesverbände soll intensiviert werden. Hier der "Leitfaden" für 2015:

Vorbereitung 

  • Schule im Umkreis ausfindig machen und anschreiben/kontaktieren
  • Absprache zwischen Schule und Verein bezüglich des Datums, des Stundenumfangs und der teilnehmenden Klassen/Schüler mittels der Kooperationsbestätigung
  • Zustimmung oder Ablehnung der Bildrechte seitens der Schule durch Kooperationsbestätigung.
  • Meldung des Vereins oder der Schule mittels der ausgefüllten Kooperationsbestätigung bei den zuständigen Schulsportreferenten der Landesverbände
  • Aktion bewerben: Herunterladen des kostenlosen Materials bestehend aus Plakatvorlage, Urkunde, Flyer, etc. unter Downloads. Weitere Materialien wie beispielsweise Werteheftchen können im DJB-Onlineshop erworben werden. Poster und Flyer in der Schule platzieren und Zeitungen anschreiben (vorgefertigte Pressemitteilung anpassen)
  • Je nach Bundesland können Lehrer und Trainer an vorbereitenden Fortbildungen zum "Tag des Judo" teilnehmen. Bei Fragen wendet euch bitte an die Schulsportreferenten eures Landesverbandes

Durchführung

  • Vorbereitende Maßnahmen: Kinder in Sportbekleidung, kein Schmuck
  • Der Verein stellt ausgebildete Trainer/innen, seitens der Schule sollte mindestens eine Lehrkraft als Begleitung vor Ort sein
  • Inhalte und Themenbereiche werden vom Verein vorbereitet
  • Nach dem Projektunterricht Aushändigung der Teilnehmerurkunden (wird als Blanko-Datei zum Ausdrucken vom DJB zur Verfügung gestellt) und der Vereinsflyer mit Gutschein für Schnupperkurs im Verein

Nachbereitung

  • Anschließend an den „Tag des Judo“ sollte innerhalb von zwei Tagen ein kleiner Nachbericht mit Fotos verfasst und an regionale Zeitungen gesendet werden
  • Alle Links zu online erschienen Artikeln (auf der eigenen Website oder anderen Plattformen) können an den DJB geschickt werden. Diese werden dann gesammelt auf der DJB-Website angezeigt
  • Nachbesprechung zwischen Schule und Verein
  • Ziel ist es, langfristige Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen in Form von AG´s oder anderen Projektmodellen zu realisieren
  • Durchführung der Schnupperkurse für die interessierten Schülerinnen und Schüler
  • Um das Thema „Ringen und Raufen“ weiter in den Schulsport zu integrieren, können interessierte Lehrkräfte im DJB-Onlineshop Materialien erwerben. Außerdem bieten die Landesverbände Schulungen für Lehrer/innen an.

Um im Nachhinein eine Statistik erstellen zu können, ist es wichtig, dass sowohl neue Kooperationen, als auch schon bestehende Zusammenarbeiten im Rahmen des „Tag des Judo“ mittels einer Kooperationsbestätigung bei den Schulsportreferenten der Landesverbände gemeldet werden. Der Aufwand ist gering, Vereine und Schulen haben mit der Kooperationsbestätigung eine Absicherung (auch hinsichtlich der Bildrechte) und der DJB kann im Anschluss eine aussagekräftige Statistik erstellen.

Wie schon erwähnt, findet ihr zur Unterstützung der ganzen Aktion auf der DJB-Website in der Rubrik „Tag des Judo“ unter „Downloads“ Plakate, Urkunden und viele weitere Werbematerialien und nützliche Skripte zum Herunterladen. Zudem können im DJB-Shop weitere Artikel erworben werden.

Also verliert keine Zeit, sucht euch eine Partnerschule oder einen Partnerverein und organisiert gemeinsam den „Tag des Judo“ 2015. Bei Fragen bezüglich der Suche nach einem Kooperationspartner oder anderen organisatorischen Dingen stehen euch die Schulsportreferenten der Landesverbände oder der DJB selbstverständlich zur Verfügung.