Yoko in der Hauptstadt

Von Senftenberg direkt nach Berlin. Aufregende Tage für Yoko. Seine Deutschlandtour geht weiter. Was er in der Hauptstadt erlebt habt, lest ihr hier.

13.11.2017 von [Yoko]

Vom Deutschen Jugendpokal in Senftenberg bin ich direkt zum Judo-Club ’03 Berlin e.V. in die Bundeshauptstadt Berlin gereist, um den 12. Wanderpokal mitzuerleben.

Auf fünf Matten habe ich Judoka der Altersklassen u9, u11 und 13 kämpfen sehen und darüber hinaus miterlebt, wie ein herzliches Miteinander zur Selbstverständlichkeit gehört. 357 Judoka aus 37 Vereinen und 6 Bundesländern haben mich sehr begeistert.

Yoko mittendrin statt nur dabei!

Bevor der Wettkampf offiziell eröffnet wurde, hat sich mir der Bezirksbürgermeister von Berlin-Lichtenberg vorgestellt und sich mit mir fotografieren lassen. Das sollte nicht das einzige Foto bleiben. Den ganzen Tag über habe ich in viele strahlende Kinderaugen geguckt, Fotos machen lassen und habe Autogrammkarten geschrieben und verteilt.

Vor dem Start der Altersklasse u9 männlich habe ich noch ein kurzes Bad in der Menge genossen.Im Laufe des Tages habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mich mit der amtierenden Deutschen Meisterin und EM-Starterin Caroline Fritze fotografieren lassen.

Yoko mit Caroline Fritze und dem Pokal

Am Tagesende habe ich noch die Übergabe des Wanderpokals an den UJKC Potsdam gefeiert und habe den Tag zufrieden ausklingen lassen.

Ich freue mich schon auf mein nächstes Judoabenteuer!

Euer Yoko