Zukunft der Öffentlichkeitsarbeit

Die Medienlandschaft entwickelt sich stetig weiter. Beim DJB-Medientreff in Köln (29.09.-01.10.2017) werden aktuelle Themen behandelt und diskutiert.

19.07.2017 von [Lino Hermanns]

Wie wichtig ist eine ansprechende Website für Vereine und ist das mit hohen Kosten verbunden? Muss man für das Erstellen von kurze Videos ein Experte sein? Ist Livestreaming die Zukunft der Randsportarten? Welche Hürden gibt es?

Diese und viele weitere Fragen werden beim Medientreff des Deutschen Judo-Bundes (DJB) in Köln beantwortet. Im Gästehaus der Deutschen Sporthochschule werden die Teilnehmer Informationen und Einblicke in die aktuellen und wichtigen Themenbereiche der Öffentlichkeitsarbeit erhalten. Gemeinsam mit den Referenten werden Inhalte erarbeitet und erste Schritte in neuem Terrain gewagt. Die Arbeit mit einem Backend-Programm zur Erstellung einer Website, das Erstellen von Imagevideos für die sozialen Kanäle und die eigene Website sowie die Verbands- und Vereinskommunikation über das Smartphone sind spannende Themen.

Die geplanten Inhalte sind:

  • Social Media und Livestreaming – Die Zukunft der Randsportarten?!
  • Judo-Bundesliga und Live-Übertragung (als anschließende Diskussion)
  • Mini-Movies – Kurzfilme und Trailer leicht gemacht
  • Instagram, Snapchat und Co – Was lohnt sich für Verbände und Vereine?
  • Websitegestaltung – kostengünstige Lösungen für eine ansprechende Website
  • PushApps für Vereine – Vereinskommunikation über das Smartphone

Für jeden Themenbereich hat der DJB Experten eingeladen. Ziel wird es sein, den Austausch zwischen den Landesverbänden, Vereinen, Medieninteressierten und dem Deutschen Judo-Bund (DJB) zu intensivieren und gemeinsam mit den eingeladenen Referenten neue Themenfelder zu entdecken. Mit Hilfe der geplanten Workshops soll allen Teilnehmer einen neuen Blickwinkel auf ihre Arbeit verschafft werden. Durch Vorträge von Experten und lebendige Diskussionen werden die Themen bearbeitet und aufbereitet. Weitere Informationen zum Programm gibt es hier. 

Es handelt sich um eine offene Veranstaltung. Jedes DJB-Mitglied ab 16 Jahren kann daran teilnehmen. Wer die Öffentlichkeitsarbeit in seinem Verband oder Verein unterstützen und optimieren möchte, ist bei dieser Veranstaltung richtig. Durch den Austausch untereinander und die Seminare und Workshops werden relevante Themen und alltägliche Probleme behandelt und besprochen.

Weitere Informationen zu Teilnahmegebühren, Anfahrt oder der Anmeldung erhaltet ihr in der Ausschreibung. Direkt zur Online-Anmeldung gelangt ihr hier. Meldeschluss ist der 31.08.2017. Meldet euch an, ein Muss für alle Verbands- und Vereinsvertreter und Medieninteressierten!