Ippon Ladies – DAS Judoangebot für Frauen

 

 Das Konzept Ippon Girls gibt es jetzt auch für Erwachsene…

Mit den Ippon Ladies verfolgt der Deutsche Judo-Bund (DJB) das Ziel, Frauen langfristig für den Judosport zu begeistern. Auch im Erwachsenenalter verspüren viele weibliche Judoka den Wunsch, ab und zu unter ihresgleichen zu trainieren. Der DJB will diesen Wünschen nachkommen und hat daher die Ippon Ladies ins Leben gerufen.

 

Umsetzung des Projektes:

Es sollen seitens des DJB 1-2 Fortbildungsveranstaltungen pro Jahr angeboten werden. Zusätzlich können Vereine Ippon Ladies-Lehrgänge durchführen und ihren weiblichen Judoka somit die Möglichkeit bieten, ein solches Angebot wahrzunehmen. Die Ausgestaltung und Durchführung dieser Lehrgänge bleibt den Vereinen überlassen. Der DJB kann beratend zur Seite stehen, gegebenenfalls Kontakte herstellen oder seine Kommunikationskanäle zum Bewerben des Lehrgangs bereitstellen.

Im Vordergrund steht das gemeinsame Sporttreiben, Spaß sowie der Fortbildungscharakter. Im Rahmen der Ippon Ladies-Lehrgänge können unterschiedlichste Themen wie Selbstverteidigung, gesunde Ernährung oder ehrenamtliches Engagement  behandelt werden. Bei der Themenauswahl sind keine Grenzen gesetzt.

Die Aktionen der Ippon Ladies werden von engagierten, qualifizierten Trainerinnen und Athletinnen durchgeführt.


Richtlinien für Vereine:

Hier erfahrt ihr mehr zu den Richtlinien und der Planung eines Ippon Ladies-Lehrgangs

 

Ziele des Projektes:

Mitgliederbindung von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund an den Judosport

Förderung und Steigerung der Frauenquote im Ehrenamt

Erhöhung der Frauen im Trainerberuf und Kampfrichterwesen

Allgemein Frauen für den (Judo-) Sport begeistern

 

Termine 2016

03.09.2016: DJB Ippon Ladies-Lehrgang in Maintal/HE 

 

Information und Kontakt:

Bei Fragen zur Aktion Ippon Ladies könnt ihr euch an Maria Deimel wenden: mdeimel(at)judobund.de