DJB Jugend-Feriencamp "Judo&More"

Für viele Judo-Kids in Deutschland gibt es in den Sommerferien nur noch eins: JUDO & MORE, das Jugend-Feriencamp des DJB.

Eine Woche Spiel, Spaß und dazu Judotraining mit weltbekannten Spitzenkämpferinnen und -kämpfern. Zu den Trainer/innen zählten in den letzten Jahren die internationalen Spitzenjudoka  Loretta und Billy Cusack aus Schottland, Pamela und Marcello Novais-Ribeiro und Wolfgang Biedron aus Schweden, Sergeij Kosorotov aus Russland, Patrick Roux aus Frankreich und Nuno Delgado aus Portugal .

Mittlerweile hat der bekannte Judo-Pädagoge und "Erfinder" des Feriencamps Ulrich Klocke, die Leitung des Camps an die Bundesjugendleiterin Jane Hartmann abgegeben. Mit im Leitungsteam ist der bekannte Judo-Entertainer und Bundesligatrainer Michael Weyres. Aktuelle deutsche Spitzenkämpfer-/innen gestalten traditionell als Überraschungsgäste einen Nachmittag im Feriencamp. So war beispielsweise Olympiasiegerin Yvonne Bönisch vor Ort.

Als besonders gelungen hat sich die Konzeption erwiesen, die vorsieht, dass die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Vereinsbetreuern am Feriencamp teilnehmen. Betreuer und Kids lernen sich so von ganz neuen Seiten kennen. Darüber hinaus werden die Betreuer mit in die Arbeit des Lehrteams einbezogen, und erleben so eine Fortbildungsmaßnahme von besonderer Qualität. Ein Muss für junge Judoka von 10 bis 16 und ihre Betreuer.

Für Jugendliche ohne Vereinsbetreuer steht ein Kontingent von 30 Plätzen zur Verfügung. Diese Kids werden von DJB-Betreuern betreut.

Die Ausschreibung für das Judo&More-Feriencamp 2017 folgt.

Ansprechpartner in der DJB-Geschäftsstelle ist Frank Doetsch: fdoetsch(at)judobund.de