Anna Maria Wagner gewinnt Bronze gegen Luise Malzahn

Fotos: IJF/Gabriela Sabau

Am letzten Tag des Judo Grand Slam in Brasilia hat Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg für den Deutschen Judo-Bund (DJB) die vierte Medaille in Brasiliens Hauptstadt gewonnen. Im "kleinen Finale" der Klasse bis 78 kg setzte sich die 23-jährige Weltranglistensiebte vorzeitig gegen ihre Teamkollegin Luise Malzahn vom SV Halle durch.

09.10.2019 von [Erik Gruhn]

Für Wagner ist es bereits die sechste Medaille auf der diesjährigen IJF-World-Tour. Die Ravensburgerin hatte sich mit Siegen gegen Vanessa Chala aus Ecuador und die Olympia-Zweite von Rio, Audrey Tcheumeo aus Frankreich, bis in das Halbfinale vorgekämpft. Hier unterlag sie durch Ura-nage gegen Natalie Powell aus Großbritannien, WM-Dritte von 2017.

Luise Malzahn musste sich im Viertelfinale der Kubanerin Kaliema Antomarchi geschlagen geben und erreichte mit einem vorzeitigen Trostrundensieg durch O-uchi-gari gegen Aleksandra Babintseva aus Russland, WM-Dritte von 2018, den Kampf um Bronze.

In der Klasse über 78 kg bezwang Jasmin Grabowski vom 1. JC Zweibrücken zum Auftakt die Brasilianerin Sibilla Faccholli. Das Viertelfinale ging gegen Rochele Nunes aus Portugal verloren. Ein Trostrundensieg gegen Yanan Jiang aus China ebnete der 27-jährigen Deutschen Meisterin den Weg in den Kampf um die Bronzemedaille. Hier musste sie sich in der letzten Kampfminute durch Uchi-mata gegen Julia Tolofua aus Frankreich geschlagen geben. Damit belegte Grabowski Rang fünf.

Auf einen siebten Platz kam in der Klasse über 78 kg Renée Lucht von der HT16 Hamburg.

Im Medaillenspiegel belegte nach Abschluss der Wettkämpfe Gastgeber Brasilien mit vier Gold-, neun Silber- und vier Bronzemedaillen den ersten Platz vor Japan (2/0/2) und Großbritannien (1/1/2). Für den DJB hatte am Vortag Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde in der Klasse bis 70 kg Silber gewonnen. Weitere Bronzemedaillen erkämpften Theresa Stoll vom TSV Großhadern (bis 57 kg) und Anthony Zingg vom TSV Bayer 04 Leverkusen (bis 73 kg).

Nächste Station der IJF-World-Tour ist der Judo Grand Slam vom 24. bis 26. Oktober 2019 in Abu Dhabi.


Die Ergebnisse vom dritten Wettkampftag:

Frauen


-78 kg:
1. Kaliema Antomarchi, CUB
2. Natalie Powell, GBR
3. Audrey Tcheumeo, FRA
3. Anna Maria Wagner, GER
5. Fei Chen, CHN
5. Luise Malzahn, GER
7. Aleksandra Babintseva, RUS
7. Samanta Soares, BRA

+78 kg:
1. Beatriz Souza, BRA
2. Maria Suelen Altheman, BRA
3. Rochele Nunes, POR
3. Julia Tolofua, FRA
5. Jasmin Grabowski, GER
5. Shiyan Xu, CHN
7. Yanan Jiang, CHN
7. Renee Lucht, GER

Männer


-90 kg:
1. Nikoloz Sherazadishvili, ESP
2. Ivan Felipe Silva Morales, CUB
3. Nemanja Majdov, SRB
3. Mikail Ozerler, TUR
5. Nicholas Mungai, ITA
5. Marcus Nyman, SWE
7. Robert Florentino, DOM
7. Rafael Macedo, BRA

-100 kg:
1. Kentaro Iida, JPN
2. Rafael Buzacarini, BRA
3. Miklos Cirjenics, HUN
3. Kirill Denisov, RUS
5. Niiaz Bilalov, RUS
5. Ramadan Darwish, EGY
7. Leonardo Goncalves, BRA
7. L.A. Smith Iii, USA

+100 kg:
1. Teddy Riner, FRA
2. David Moura, BRA
3. Lukas Krpalek, CZE
3. Inal Tasoev, RUS
5. Yakiv Khammo, UKR
5. Rafael Silva, BRA
7. Juscelino Junior, BRA
7. Vladut Simionescu, ROU