Bewerbungsfrist der Aktion „Wer rastet, der rostet!“ wird verlängert

Die Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung verlängert die Bewerbungsfrist der Aktion „Wer rastet, der rostet!“ bis zum 01.11.2020.

15.10.2020 von [Aleksandar Soric]

So haben mehr aktive Menschen ab 60 die Chance, sich unterhttps://wrdr.becker-stiftung.de zu informieren und zu bewerben. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert sowie vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen unterstützt.

Die wichtigsten Fakten zum Wettbewerb:

  • Gesucht werden Menschen über 60, die leidenschaftlich gerne Sport oder ein anderes bewegungsreiches Hobby betreiben und andere zum Mitmachen motivieren. Mit ihrem Vorbild wirken sie defizitären Altersstereotypen entgegen und vermitteln gerade Jüngeren die Freude an einem aktiven Leben bis ins hohe Alter.
  • Teilnahmewillige können sich auf der Internetseite https://wrdr.becker-stiftung.de mit einem Foto und einigen wenigen Angaben anmelden. Auch Kinder, Enkelkinder, Menschen aus der Nachbarschaft oder Vereinsfreundinnen und -freunde können einen älteren Menschen vorschlagen – dessen Einverständnis vorausgesetzt.
  • 12 ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Chance auf eine Fotosession mit dem bekannten Fotografen Karsten Thormaehlen. Die Aufnahmen sollen beim 13. Deutschen Seniorentag 2021 ausgestellt werden und die Porträtierten zur Ausstellung eingeladen werden, sofern es die Pandemiesituation zulässt.