Der Deutsche Judo-Bund trauert um Heiner Metzler

Heute erreichte uns die traurige Nachricht vom Tode Heiner Metzlers. Der frühere Bundestrainer des Deutschen Judo-Bundes (DJB) verstarb im Alter von 84 Jahren.

28.07.2015 von [EG]

Heiner Metzler wurde im Jahr 1960 als erster Deutscher in Amsterdam Europameister im Mittelgewicht und verteidigte diesen Titel ein Jahr später in Mailand. Als Bundestrainer war er zunächst in Hammelburg und später in Warendorf und am Olympiastützpunkt Köln auch für die Judogruppe der Bundeswehr zuständig. Von 1971 bis 1975 war er ehrenamtlich als Bundestrainer für die männlichen Junioren zuständig, von 1978 bis 1979 war er Bundestrainer der Frauen und von 1979 bis 1990 Bundestrainer der Männer. Beim Training der Nationalmannschaft war er sich nie zu schade, seinen Athleten als Trainingspartner zur Verfügung zu stehen. 1984 führte er Frank Wieneke zur olympischen Goldmedaille.

Der Träger des 8. Dan-Grades stand fast 20 Jahre in Diensten des DJB. Nach seiner aktiven Zeit als Bundestrainer zog er mit seiner Frau nach Südfrankreich.

Der Deutsche Judo-Bund trauert um einen vorbildlichen Sportsmann, der sowohl als Sportler wie auch als Trainer große Verdienste für den Judosport in Deutschland erworben hat.