Digitaler Kampfrichterlehrgang

Vom 14.-15.01.2022 trafen sich die internationalen und die DJB-A-Kampfrichter des Deutschen Judo Bundes (DJB) zum ersten digitalen Kampfrichterlehrgang auf DJB-Ebene.

25.01.2022 von [Andre Lippeck]

Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode und die Mitglieder der DJB-Kampfrichterkommission zeigten sich hocherfreut, 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Inhalt des Lehrgangs am Freitag war die Diskussion über die Ergebnisse des „Pulse Checks“, einer unter allen internationalen und DJB-A-Kampfrichtern letztes Jahr online durchgeführten Umfrage zur aktuellen Situation des Kampfrichterwesens, in der offene Handlungsfelder erkannt wurden, die nun in einzelnen Gruppen im Laufe dieses Jahres bearbeitet werden.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der neuen IJF-Regeln für den kommenden Olympiazyklus, die von der Kampfrichterin der IJF World Tour und Mitglied der Bundeskampfrichterkommission, Katharina Marzok, vorgestellt und mit Video-Beispielen verdeutlicht wurden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeiteten und diskutierten anschließend in vier Videosessions ausgewählte Szenen aus dem internationalen Wettbewerbsgeschehen. Die Teilnehmenden hatten hierbei die Möglichkeit, ihre Meinung per Online-Abstimmung kundzutun, auch mit dem Ziel, eine gemeinsame Sichtweise bei der Beurteilung der Wettkampfszenen zu gewährleisten.

Den Abschluss bildete die Sitzung der Gruppen- und Landeskampfrichterreferenten.

Alles in allem war der erste digitale Kampfrichterlehrgang auf Bundesebene ein voller Erfolg, was sich auch im online abgefragten Feedback der Teilnehmer widerspiegelt, verbunden mit dem Wunsch, bald wieder gemeinsam auf oder an der Judomatte zusammenzuarbeiten.