DJB gewinnt IJF-Award

Im Rahmen des Judofestes der Internationalen Judo Föderation (IJF) hat der Deutsche Judo-Bund (DJB) für das Projekt „Judo für ALLE“ den Award für das "National Federation Sponsor Project" gewonnen.  

31.12.2020

Das Inklusions-Projekt "Judo für ALLE" richtet sich an alle Judoka in Deutschland. Jeder soll am Judosport teilhaben können. Inklusion als wichtiger Bestandteil unseres Sports! 

Maria Deimel, Projektleiterin „Judo für ALLE“ und DJB-Projektreferentin, freut sich sehr über diese Auszeichnung. Zusammen mit „Aktion Mensch“, der größten privaten Förderorganisation Deutschlands, hat sie bisher viele erfolgreiche Maßnahmen mit dem Projekt "Judo für ALLE" im DJB umgesetzt.

Hierzu zählen unter anderem:

Das Projekt „Judo für ALLE“ ist darauf ausgerichtet, eine selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Mehr zu dem Projekt könnt ihr auf unserer Website erfahren unter https://www.judobund.de/fuer-aktive/judo-fuer-menschen-mit-einer-behinderung/judo-fuer-alle/.

Hier alle Award-Gewinner im Überblick: 

Coaching Achievement Award 2019 - 2020

Kosei Inoue (JPN)

Judo For Peace Award 2019 - 2020

"Judo für Fred" in Afghanistan. JFF ist seit vielen Jahren in Afghanistan aktiv und hilft Straßenkindern und benachteiligten Menschen, die schwierige Situation des Landes zu überwinden.

National Federation Sponsor Project Award 2019 - 2020

Deutscher Judo-Bund - Judo für ALLE. Das Thema Inklusion ist enorm wichtig und der Deutsche Judo-Verband versucht, Menschen durch Judo zu verbinden. Zusammen mit Aktion Mensch, der größten privaten Förderorganisation Deutschlands, wurden viele Maßnahmen und Projekte umgesetzt. Das Projekt „Judo für ALLE“ zielt darauf ab, Menschen mit Behinderungen eine selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilnahme zu ermöglichen.

Community Hero Award 2019 - 2020

Paula Pareto (ARG). Paula ist ein Vorbild auf und neben der Tatami, insbesondere in dieser Zeit der Pandemie.

Judo für Kinder Award 2019 - 2020

Flavio Canto - Instituto Reação (BRA). Das von Flavio Canto gegründete Instituto Reação arbeitet seit vielen Jahren in Brasilien und insbesondere in den Favelas von Rio de Janeiro, um Tausenden von Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.

Rising Star Award 2019 - 2020

Tato Grigalashvili (GEO)

Weibliche Judoka des Jahres 2019 - 2020

Daria Bilodid (UKR)

Männlicher Judoka des Jahres 2019 - 2020

Chkhvimiani Lukhumi (GEO)

Ippon des Jahres 2019 - 2020

Sagi Muki (ISR)

Das gesamte Judofestival könnt ihr re-live unter https://www.ijf.org/news/show/watch-here noch einmal anschauen.