DJB-Jugend-Vollversammlung 2019

27.09.2019 von [Bundesjugendleitung]

Am 14.09.2019 fand in Pforzheim die diesjährige DJB-Jugend-Vollversammlung statt. Anwesend waren die Delegierten aus 14 Landesverbänden, Vertreter der Bundesjugendleitung, Sportdirektor Dr. Ruben Goebel (Vertreter des Präsidiums) und Bundestrainer Männer Richard Trautmann. Die Bundestrainer Jugend waren durch verschiedene Maßnahmen verhindert.


Die Versammlung, mit vielen neuen Gesichtern, zeichnete sich durch intensive Gespräche und sachliche Diskussionen aus. Die wichtigsten Beschlüsse in Kürze:

  • Die Deutscher Vereinsmannschaftsmeisterschaft (Deutscher Jugendpokal) wird ab 2020 nur noch in den Altersklassen U15 (3 Jahrgänge) und U18 (4 Jahrgänge) stattfinden.
  • Die Möglichkeit Kampfgemeinschaften beim Deutschen Jugendpokal zu bilden bleibt bestehen.

Ferner wurde auf Anregung des Sportdirektors und der ausführlichen Erklärungen, über den Werdegang der Jugendsonderregeln, von Richard Trautmann beschlossen, eine Kommission zusammen zu stellen. Sie wird sich mit den Jugendsonderregeln auseinandersetzt und für alle DJB-Sportbereiche ein einheitliches Regelwerk erstellen. Diese Kommission soll anlässlich des Nachwuchstrainerseminars Ende November erstmals zusammen kommen.


Zudem wurde Peter Wiese (NW) von der Jugend-Vollversammlung als stellvertretender Bundesjugendleiter bestätigt. 
Zeitgleich fand der DJB-Jugendsprechertag statt, an dem Lisa Binner als Jugendsprecherin und Helene Weinmann als ihre Stellvertreterin in ihren Ämtern bestätigt wurden. Für den Jugendsprechertag wünscht sich die Bundesjugendleitung zukünftig eine höhere Teilnehmerzahl.