DJB-Team bereit für die EM

Von Donnerstag bis Samstag (19.-21.11.2020) finden in Prag die Judo-Europameisterschaften der Frauen und Männer statt. Bereits im Frühjahr sollten die kontinentalen Titelkämpfe in der tschechischen Hauptstart ausgetragen werden, wurden dann aber wegen der Corona-Pandemie bis in den November verschoben. Das deutsche Team hatte im Februar beim Heim-Grand-Slam in Düsseldorf den letzten internationalen Auftritt.

17.11.2020

Die Titelkämpfe in Prag finden unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Jede Athletin und jeder Athlet muss bereits vor der Anreise zwei negative PCR-Tests vorweisen und wird vor Ort zwei Tage vor dem Wettkampf, am Wettkampftag selbst und vor der Abreise ein weiteres Mal getestet. „Die EJU-Experten und das Task-Force-Team sind zusammen mit dem tschechischen Judo-Verband bereit, die Sicherheit der Teilnehmer an den Europameisterschaften zu gewährleisten“, hatte EJU-Präsident Sergey Soloveychik verkündet.

Am Mittwoch (18.11.2020) wird die Auslosung für die Wettkämpfe um 18:00 Uhr als Online-Veranstaltung über die Medien der EJU durchgeführt. Der Meldestand liegt aktuell bei 355 Aktiven (139 Frauen und 216 Männer) aus 40 Nationen. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt 18 Judokas - jeweils neun Frauen und neun Männer - an den Start. Um die Kontakte zu minimieren, reisen alle deutschen Sportler in Zweiergruppen per PKW nach Prag. Vorbereitet haben sich die Frauen Anfang November in Kienbaum und die Männer in St. Johann (Österreich).

Angeführt wird das deutsche Team von der WM-Dritten Martyna Trajdos vom JC Zweibrücken (bis 63 kg), die derzeit Platz sieben der Weltrangliste belegt. Ebenfalls in der Top Ten der Weltrangliste sind die EM-Starterinnen Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg (bis 78 kg/Platz 6 der Weltrangliste), Theresa Stoll vom TSV Großhadern (bis 57 kg/9) und Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde (bis 70 kg/9). Bei den Männern liegt derzeit Eduard Trippel vom JC Rüsselsheim (bis 90 kg) auf dem besten Weltranglistenplatz (17). Ebenfalls unter den ersten 20 sind noch die beiden Frey-Brüder Karl-Richard (bis 100 kg) und Johannes (über 100 kg). Karl-Richard Frey startet für den TSV Bayer 04 Leverkusen, Johannes Frey für den JC 71 Düsseldorf.

Krankheitsbedingt ausgefallen ist der Wiesbadener Alexander Wieczerzak, Weltmeister von 2017. Für ihn rückt in der Klasse bis 81 kg Tim Gramkow vom TKJ Sarstedt nach.

Das DJB-Team für die Europameisterschaften in Prag/Tschechien:
(in Klammern die aktuelle Weltranglistenplatzierung)

Männer

  • -60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / Nordrhein-Westfalen (27)
  • -66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg / Bayern (28)
  • -73 kg: Igor Wandtke, Judo-Team Hannover / Niedersachsen (22)
  • -73 kg: Anthony Zingg, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen (27)
  • -81 kg: Tim Gramkow, / TKJ Sarstedt / Niedersachsen (97)
  • -90 kg: Eduard Trippel, JC Rüsselsheim / Hessen (17)
  • -90 kg: Falk Petersilka, 1. Godesberger JC / Nordrhein-Westfalen (55)
  • -100 kg: Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen (20)
  • +100 kg: Johannes Frey, JC 71 Düsseldorf / Nordrhein-Westfalen (18)

Frauen

  • -48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg (14)
  • -52 kg: Nathalie Rouviére, TSV Großhadern / Bayern (50)
  • -57 kg: Theresa Stoll, TSV Großhadern / Bayern (9)
  • -63 kg: Martyna Trajdos, 1. JC Zweibrücken / Pfalz (7)
  • -70 kg: Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde / Niedersachsen (9)
  • -70 kg: Miriam Butkereit, TSV Glinde / Schleswig-Holstein (15)
  • -78 kg: Anna Maria Wagner, KJC Ravensburg / Württemberg (6)
  • -78 kg: Luise Malzahn, SV Halle / Sachsen-Anhalt (11)
  • +78 kg: Jasmin Grabowski, 1. JC Zweibrücken / Pfalz (24)


Zeitplan:

Mittwoch, 18. November 2020

Auslosung online (18:00 Uhr)

Donnerstag, 19. November 2020

Frauen -48, -52, -57 kg
Männer -60, -66 kg

Freitag, 20. November 2020

Frauen -63, -70 kg
Männer -73, -81 kg

Samstag, 21. November 2020

Frauen -78, +78 kg
Männer -90, -100, +100 kg

Kampfbeginn an allen Tagen um 10:00 Uhr, Finalblock um 16:00 Uhr.

 

Änderungen vorbehalten!


Um 15:30 Uhr findet heute eine Online-Pressekonferenz mit EJU-Präsident Sergey Soloveychik statt. Infos unter https://www.eju.net/invitation-virtual-press-conference-with-sergey-soloveychik/ 

Teilnehmer, Wettkampflisten, Livestream: https://live.ijf.org/eju_sen2020/