EC in Saarbrücken: Scoccimarro und Malzahn holen Gold

Einen starken Auftritt zeigten die Frauen des Deutschen Judo-Bundes (DJB) am zweiten Tag des European Cup in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Junioren-Weltmeisterin Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde gewann Gold in der Klasse bis 70 kg. Luise Malzahn vom SV Halle siegte im Finale der Klasse bis 78 kg.

15.07.2018 von [Erik Gruhn]

Die 20-jährige Scoccimarro besiegte nach einer starken Tagesleistung im Finale bereits nach 85 Sekunden die Kanadierin Alix Renaud-Roy. Im Halbfinale hatte sich die Deutsche Meisterin in einer rein deutschen Begegnung gegen U18-Weltmeisterin Marlene Galandi vom UJKC Potsdam durchgesetzt. Auch die 28-jährige Malzahn ließ ihrer Konkurrenz keine Chance und beendete den Endkampf gegen Alexandra Gimaletdinova aus Russland vorzeitig.

Seine erste Europa-Cup-Medaille bei den Männern erkämpfte Timo Cavelius vom PTSV Hof. Mit vier Siegen gelang dem 21-jährigen DJB-Kämpfer in einem starken Teilnehmerfeld von 45 Startern in der Klasse bis 81 kg der Finaleinzug. Hier stand er Stuart McWatt aus Großbritannien gegenüber. In einem ausgeglichen Kampf erzielte der Brite wenige Sekunden vor Kampfende die entscheidende Wazaari-Wertung, Cavelius belegte Rang zwei.

Samira Bouizgarne vom 1. JC Mönchengladbach gewann mit zwei Siegen die Silbermedaille in der Klasse über 78 kg.

Bronzemedaillen holten Dario Kurbjeweit Garcia vom TSV Großhadern (bis 90 kg) und Erik Abramov vom UJKC Potsdam (über 100 kg). Bereits am Samstag hatte Verena Thumm vom TV Mosbach eine Bronzemedaille in der Klasse bis 52 kg erkämpft.

Auf fünfte Plätze kamen Jenny Werner vom Rathenower JC, Marlene Galandi vom UJKC Potsdam (beide bis 70 kg), Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen und Daniel Herbst vom JC Leipzig (beide bis 100 kg).

Im Medaillenspiegel belegt Russland mit vier Goldmedaillen, einer Silbermedaille und fünf Bronzemedaillen den ersten Platz. Dahinter folgen Frankreich (2/4/5) und Deutschland (2/2/3).


Ergebnisse und Wettkampflisten: http://www.ippon.org/cont_cup_sen_ger2018.php


Die Ergebnisse vom zweiten Wettkampftag:

Frauen
-70 kg:
1. Giovanna Scoccimarro, GER
2. Alix Renaud-roy, CAN
3. Alina Lengweiler, SUI
3. Emilie Sook, DEN
5. Marlene Galandi, GER
5. Jenny Werner, GER
7. Sarah Gregor, GER
7. Anetta Mosr, LUX

-78 kg:
1. Luise Malzahn, GER
2. Alexandra Gimaletdinova, RUS
3. Vanessa Dureau, FRA
3. Katiejemima Yeatsbrown, GBR
5. Sophie Berger, BEL
5. Urszula Hofman, POL
7. Jasmijn Lesterhuis, NED
7. Svetlana Voronina, RUS

+78 kg:
1. Valentine Marchand, FRA
2. Samira Bouizgarne, GER
3. Marie Del Puppo, FRA

Männer

-81 kg:
1. Stuart Mcwatt, GBR
2. Timo Cavelius, GER
3. Jonathan Allardon, FRA
3. Turpal Tepkaev, RUS
5. Andrea Regis, ITA
5. Bekadil Shaimerdenov, KAZ
7. Baptiste Pierre, FRA
7. Damian Stepien, POL

-90 kg:
1. Mammadali Mehdiyev, AZE
2. Giorgi Papunashvili, GEO
3. Iurii Bozha, RUS
3. Dario Kurbjeweit Garcia, GER
5. Jamal Petgrave, GBR
5. Tural Safguliyev, AZE
7. Benoit Collin, FRA
7. Luka Fettkoether, GER

-100 kg:
1. Arman Adamian, RUS
2. Alexandre Iddir, FRA
3. Oleksii Lysenko, POL
3. Martin Pacek, SWE
5. Karl-Richard Frey, GER
5. Daniel Herbst, GER
7. Philipp Galandi, GER
7. Emil Mattsson, SWE

+100 kg:
1. Ushangi Kokauri, AZE
2. Shahin Gahramanov, AZE
3. Erik Abramov, GER
3. Sanzhar Zhabborov, KAZ
5. Aslan Dzhioev, RUS
5. Yerassyl Kazhibayev, KAZ
7. Andre Breitbarth, GER
7. Jonas Pütz, GER

 

Weitere Bilder vom zweiten Tag in unserer Galerie (Siegerehrungen und Finalblock)

Weitere Fotos der Vorrunde vom zweiten Tag