Eröffnung der DEM

Birgit Arendt
SteppiTunes vom JT Steinheim

DJB-Präsident Thomas Schynol eröffnete die Deutschen Meisterschaften in der SCHARRena Stuttgart.

25.06.2022 von [Birgit Arendt]

Die SteppiTunes vom Judo-Team Steinheim zeigten eine fröhliche und sportlich-musikalische Darbietung zur Eröffnung der Deutschen Meisterschaften. Synchrone Judo-Darbietungen und anschließend musikalische Einlagen vereinten Sport und Musik. Auch die Nationalhymne wurde von den jungen Musiker-Judoka gespielt.

Die stellvertretende Leiterin des Amtes für Sport und Bewegung der Stadt Stuttgart begrüßte die Judoka aus ganz Deutschland. „Ich freu mich jedes Jahr auf die Deutschen Meisterschaften und die Zusammenarbeit mit Judo“, sagt sie in ihrer Begrüßungsrede.

Auch DJB-Präsident Thomas Schynol heißt alle Teilnehmer und Gäste herzlich Willkommen. „Ich bin glücklich, dass wir endlich wieder ohne PCR-Tests hier sein können und bin nun nach den ersten Frauen-Entscheidungen gespannt auf die Männer-Wettkämpfe.“ Er dankt dem Württembergischen Judo-Verband (WJV) herzlich für die tolle Ausrichtung der Meisterschaften.

Martin Bobert, der Präsident des WJV, begrüßte ebenso und dankte der Stadt Stuttgart für die bereits 5-jährige Unterstützung bei der Durchführung der Meisterschaften. Auch für ihn ist es bezeichnend, „dass wir diese Veranstaltung in Normalität erleben können.“

In seiner Rede bat er, dem früheren Kampfrichterreferenten und langjährigen Vize-Präsidenten Günther Roller mit einer Schweigeminute zu gedenken.

Außerdem zeichnete er zwei Judoka mit dem Nachwuchspreis 2022 aus. Die Ehrung erhielten Valentin Fleischle vom JT Steinheim mit seiner Trainerin Trixi Kästle und Helen Möck vom KSV Esslingen.

Anschließend begannen die Vorkämpfe bei den Männern -73 kg, -81 kg und -90 kg.