GP in Hohhot: Anna Maria Wagner gewinnt zum Abschluss Silber

Foto: IJF/Gabriela Sabau

Mit Silber für Anna Maria Wagner sowie Bronze für Jasmin Külbs und Karl-Richard Frey beendeten die Judokas des Deutschen Judo-Bundes (DJB) ein äußerst erfolgreiches Grand-Prix-Wochenende im chinesischen Hohhot. Hinzu kamen fünfte Plätze von Eduard Trippel und Johannes Frey und ein siebter Platz von Luise Malzahn.

26.05.2019 von [Erik Gruhn]

Damit gewannen die DJB-Athletinnen und Athleten insgesamt acht Medaillen (1 x Gold, 1 x Silber, 6 x Bronze) und belegten Platz vier im Medaillenspiegel hinter Südkorea (4/0/2), Japan (3/2/1) und Nordkorea (2/0/0).

Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg erreichte in der Klasse bis 78 kg das Finale gegen Fanny Estelle Posvite aus Frankreich, WM-Dritte 2015. Hier musste sich die 23-jährige EM-Dritte in der Golden-Score-Verlängerung mit Wazaari-Wertung geschlagen geben und gewann damit Silber. Im Halbfinale hatte Wagner die Olympia-Zweite Audrey Tcheumeo aus Frankreich in der Verlängerung besiegt.

Jasmin Külbs vom 1. JC Zweibrücken besiegte im "kleinen Finale" der Klasse über 78 kg Kseniia Chibisova aus Russland. Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen setzte sich im Kampf um Platz drei in der Klasse bis 100 kg vorzeitig gegen Panamerikameister Shady Elnahas aus Kanada durch.

Eduard Trippel vom JC Rüsselsheim unterlag in der Klasse bis 90 kg im Bronzekampf nach mehr als sechs Minuten Vizeweltmeister Ivan Felipe Silva Morales aus Kuba. Johannes Frey vom JC 71 Düsseldorf verlor in der Klasse über 100 kg den Kampf um Platz drei gegen Levani Matiashvili aus Georgien.


Die Ergebnisse vom dritten Wettkampftag:

Frauen

-78 kg:
1. Fanny Estelle Posvite, FRA
2. Anna Maria Wagner, GER
3. Kaliema Antomarchi, CUB
3. Zhenzhao Ma, CHN
5. Rika Takayama, JPN
5. Audrey Tcheumeo, FRA
7. Jeongyun Lee, KOR
7. Luise Malzahn, GER

+78 kg:
1. Idalys Ortiz, CUB
2. Maya Akiba, JPN
3. Jasmin Külbs, GER
3. Shiyan Xu, CHN
5. Kseniia Chibisova, RUS
5. Julia Tolofua, FRA
7. Yan Wang, CHN
7. Yafei Zhou, CHN

Männer

-90 kg:
1. Kenta Nagasawa, JPN
2. Nemanja Majdov, SRB
3. Giorgi Papunashvili, GEO
3. Ivan Felipe Silva Morales, CUB
5. Ciril Grossklaus, SUI
5. Eduard Trippel, GER
7. Munkhjargal Erdenekhuu, MGL
7. Altanbagana Gantulga, MGL

-100 kg:
1. Guham Cho, KOR
2. Benjamin Fletcher, IRL
3. Karl-Richard Frey, GER
3. Otgonbaatar Lkhagvasuren, MGL
5. Arman Adamian, RUS
5. Shady Elnahas, CAN
7. Zelym Kotsoiev, AZE
7. Kyle Reyes, CAN

+100 kg:
1. Minjong Kim, KOR
2. Tuvshinbayar Naidan, MGL
3. Lukas Krpalek, CZE
3. Levani Matiashvili, GEO
5. Johannes Frey, GER
5. Alen Tskhovrebov, RUS
7. Andy Granda, CUB
7. Shaotong Yuan, CHN