Großes Aufgebot in Bratislava am Start

Amelie Stoll kehrt nach ihrer Verletzung zurück

Das deutsche Team reist mit 41 erfolgshungrigen Judoka zum European Cup nach Bratislava. Vom 07.-08.09.2019 findet der Wettkampf in der slowakischen Hauptstadt statt.

05.09.2019

Weit über 400 Athleten treten bei diesem gut besetzten Wettkampf an. Mittendrin eine große deutsche Delegation. Die Athleten des Deutschen Judo-Bundes (DJB) werden alles geben, um in der schönen, direkt an der Donau gelegenen Stadt, ihr bestes Judo abzurufen. 

Unter den deutschen Athleten sind erfahrene Judoka wie der amtierende deutsche Meister, Hamsat Isaev (-73 kg) oder die Nationalmannschaftsathletinnen Amelie Stoll (-57 kg), Nadja Bazynski (-63 kg) oder Lisa Dollinger (-78 kg). Komplettiert wird die Mannschaft mit vielen jungen, aber zum Teil schon international erfolgreichen Talenten. Hier sind u.a. Tim Schmidt (- 90 kg, 1. Platz EC Sarajevo), Christina Faber (-78 kg, U23-Vize-Weltmeisterin) oder Caroline Fritze (-57 kg, 1. Platz EC Celje) zu nennen. Insgesamt sind 23 Männer und 18 Frauen beim EC in Bratislava auf der Tatami aktiv. Die gesamte Mannschaft kann hier abgerufen werden.

Die Kämpfe beginnen in der Hant Aréna täglich ab 10:00 Uhr. Im Anschluss finden die Finalkämpfe statt. Weitere Informationen findet ihr auf der Website der EJU und IJF und auf ippon.org.

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) wünscht allen Athleten viel Erfolg!