Heiner Tauer verstorben

Foto: TSV Abensberg

Heiner Tauer, einer der "Architekten" des erfolgreichen Bundesliga-Vereins TSV Abensberg ist verstorben. Der Deutsche Judo-Bund trauert um einen besonderen Sportskameraden. Ein Nachruf aus Abensberg.

12.01.2022 von [TSV Abensberg]

Mit Trauer und Bestürzung vernahm der TSV Abensberg die Nachricht vom Tod seines langjährigen Trainers, Förderers und Unterstützers Heiner Tauer.

Mit ihm ist ein Sportkamerad gegangen, der von Beginn an den Judosport in Abensberg begleitet und mitentwickelt hat.

Heiner Tauer war einer derjenigen, die unsere Judoabteilung seit dem Beginn ihrer Gründung mitgestaltet haben. Er trug einen wesentlichen Teil dazu bei, dass „Judo in Abensberg“ nach der Gründung der Abteilung bald auch über die bayerischen Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Zunächst selbst als aktiver Kämpfer für den TSV Abensberg unterwegs, stellte er einige Jahre später dem Verein seines Herzens sein großes Wissen und Können als Trainer zur Verfügung. In dieser Funktion sah Heiner über viele Jahre, wie an der Abens etwas heranreifte, dass einst etwas „Großes“ zu werden versprach.

Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang seine Erfolge als Jugendtrainer. War er es doch, der seinerzeit den ersten Deutschen Jugend- Mannschaftstitel an die Abens holte. Sportler wie Hans und Ludwig Geltl, Hubert Angrüner, Jürgen Lichthardt und Helmut Dietz erinnern sich auch heute noch an Heiners großen Sachverstand und seine ruhige menschliche Art.

Heiner begleitete die Judoka des TSV Abensberg in den sechziger und siebziger Jahren auf ihrem Weg von der Bezirksliga Niederbayern über die Bayernliga bis hin zum Aufstieg in die Bundesliga. In der darauf folgenden Zeit war Heiner, der über viele Jahre auch Bundeskampfrichter gewesen ist, auch unter „Macher“ Otto Kneitinger eine wichtige Säule der erfolgreichen Arbeit beim TSV Abensberg. Egal ob es um sportliche Angelegenheiten oder um wirtschaftliche Fragen ging, Heiner hatte immer ein offenes Ohr für Otto und „seine“ Judoka. Seine Menschenkenntnis und Lebenserfahrung, sein Fachwissen und seine Herzlichkeit machten Heiner stets zu einem gefragten Ratgeber und Freund, der nun seiner schweren Erkrankung erlag. Die Judoka des TSV Abensberg gedenken Heiner Tauer mit großer Dankbarkeit und werden ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Die Judoka des TSV Abensberg