ID-Judo-EM in Köln

Bereits morgen beginnt die Veranstaltung mit einem Kongress und der anschließenden Einteilung der Schaden- bzw. Wettkampfklassen. 125 Judokas aus 15 Nationen stehen sich dann am 19. und 20. Oktober in Köln bei den zweiten ID-Judo-Europameisterschaften gegenüber.

16.10.2019 von [SID Sportmarketing]

Zwei Jahre nach den erfolgreichen ersten G-Judo-Weltmeisterschaften in Köln treffen die Sportler in der ASV-Sporthalle aufeinander. ID-Judo (Intellectuall Disability Judo) ist Judo für geistig behinderte Sportlerinnen und Sportler.

Die ID-Judo-EM unter Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet stellt einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu den Paralympics 2028 in Los Angeles dar. Bislang gehört ID-Judo nicht zum offiziellen Wettkampfprogramm bei den Paralympics „Diese EM soll über Europa hinaus als Leuchtfeuer der Inklusion von Leistungssportlern mit geistiger Behinderung dienen und den Weg zu den Paralympischen Spielen 2028 in LA ebnen“, so Organisator Klaus Gdowczok von der ausrichtenden VG-Project e.V.

Neben dem Deutschen Judo-Bund (DJB) und seinem Präsidenten Peter Frese zählt zu den Unterstützern der EM auch Judo-Olympiasieger Frank Wieneke (Köln). Der Goldmedaillengewinner von Los Angeles 1984 und Mitglied der Hall of Fame, der Ende September in Köln gemeinsam mit Vize-Europameister Victor Gdowczok im Kölner Schokoladenmuseum die EM-Medaillen präsentierte, leitete im Vorfeld der Titelkämpfe Anfang Oktober einen mehrtägigen Vorbereitungslehrgang für die teilnehmenden Judokas:„Judo ist eine Sportart, bei der jeder mit jedem kämpfen kann. Das macht eben das Besondere aus. Bei uns trainieren zum Beispiel auch Sehbehinderte, und ich selber habe auch schon mit Victor auf der Judomatte gekämpft. Ich möchte gerne meinen Beitrag dazu leisten“, so Wieneke.

Auch DJB-Präsident Peter Frese und Repräsentanten der Stadt Köln und des Staatsministeriums Nordrhein-Westfalen signalisierten den Veranstaltern weitere Unterstützung zu: „Genauso wie der Umweltschutz gehört die Inklusion fest zu unserem Programm. Wir alle sind gefordert, Menschen mit Behinderung zu unterstützen“, so Frese.


Programm ID-Judo EM / 17.–20.10.2019

17.10.2019: 19:30–21:00 - Kongress ID-Judo „ID-Judo  auf dem Weg zu den Paralympics“ (Olympia Stützpunkt Köln, Gut-Muts-Weg 1, 50933 Köln)
18.10.2019: 11:00–16:00 - Divisioning der Athleten Einteilung der Schaden- bzw. Wettkampfklassen (Olympia Stützpunkt Köln, Gut-Muts-Weg 1, 50933 Köln)
18.10.2019: 18:30–21:00 - Welcome Cologne – Nationen Teams Begrüßungsfeier (Schokoladenmuseum Köln)
19.10.2019: 09:00–17:00 - Offizielle Eröffnung der EM Erster Wettkampftag & Siegerehrung (ASV Halle Köln, Olympiaweg 3)
20.10.2019: 09:00–17:00 - Zweiter Wettkampftag & Siegerehrung (ASV Halle Köln, Olympiaweg 3)
 

Weitere Informationen zu den Europameisterschaften unter:
http://ec-id-judo.cologne/