Inklusion in der Judo Fun World

v.l.n.r.: DJB-Ehrenpräsident Peter Frese, ID-Judoka Victor Gdowczok, Oberbürgermeister Thomas Geisel, IJF-Präsident Marius Vizer und Klaus Gdowczok

Inklusion spielt im Judosport eine große Rolle und die Judo Fun World folgte beim Grand Slam 2020 in Düsseldorf dem Motto „Judo für ALLE“.

19.03.2020

In der Judo Fun World konnten sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Startraining austoben, sich Autogramm der Judostars sichern, über Veranstaltungen informieren oder am Special Grand Slam-Pentathlon teilnehmen. Jeder war willkommen!

Das Startraining war dabei für alle Judoka offen und jeder konnte daran teilnehmen und sich von U18-Bundestrainer Bruno Tsafack auf der Tatami trainieren lassen. Judo verbindet und macht aus Fremden Freunde!

Beim eigens für den Judo Grand Slam konzipierten Judo-Pentathlon wurden fünf inklusive Stationen angeboten. Egal ob Judomattenweitsprung mit einem Bein, der inklusive Hindernisparcours mit verbundenen Augen oder Sitz-Basketball, alle Übungen sind einem inklusiven Ansatz entsprungen und für jeden Teilnehmer zu bewältigen gewesen. Der Pentathlon wurde von Groß und Klein gut angenommen und der Spaß Stand bei allen Übungen im Vordergrund.

Mit verbundenen Augen in eine andere Lebenswelt hineinversetzen...

Neben den aktiven Angeboten haben am Infostand der DJB-Jugend die DJB-Mitarbeiterinnen Ellen Schick und Maria Deimel, gemeinsam mit den DJB-Juniorteamern, inklusive Aufklärungsarbeit geleistet und die von Aktion Mensch geförderten Projekte beworben. Neben den Judo-Junior-Akademien zum Thema Inklusion und den Weiterbildungen im Rahmen der Juniorteamtreffen und Trainerfortbildungen, ist für das Olympiajahr auch eine Reise nach Tokio zu den Paralympischen Spielen geplant. Seid gespannt…

Seit diesem Jahr gibt es außerdem eine Inklusions-Broschüre des DJB. Diese wurde mit Liebe zum Detail von DJB-Projektreferentin Maria Deimel und dem Illustrator Dipl.-Des. Soshin Katsumi erstellt. Sie gibt einen Einblick in dieses gesellschaftsrelevante Thema. Mehr zur Broschüre erfahrt ihr hier. Beim Judo Grand Slam in Düsseldorf hat es sich DJB-Maskottchen Yoko nicht nehmen lassen, die neuen Broschüren fleißig zu verteilen.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurden dann noch DJB-Ehrenpräsident Peter Frese  und Klaus Gdowczok als unermüdliche Unterstützer des Para- und ID-Judo geehrt. Die Judo Fun World und der Judo Grand Slam standen im Olympiajahr 2020 also ganz unter dem Motto „Judo für ALLE“!

Gefördert durch: