Ippon Girls Lehrgang mit Sappho Coban in Fürth

Ein Ippon Girls Lehrgang mit Hindernissen und einer super Lösung.

11.06.2019 von [Frank Christgau]

Groß war die Freude beim Ausrichter ASV Fürth als die Zusage von Amelie und Theresa Stoll für den Ippon Girls Lehrgang 2019 kam. Leider verletzten sich zuerst Amelie und dann auch noch Theresa am Ellenbogen und das nur eine Woche vor dem Lehrgang.

Nach intensiver Beratung mit Breitensportreferentin Anika Waldorf war sofort klar wir werden den Lehrgang nicht Absagen, riesen groß war dann die Erleichterung als Sappho Coban vom BC Karlsruhe kurzfristig zusagte.

Die Junioren Welt- und Europameisterin begann gleich mit einer Ihrer erfolgreichsten Techniken, Ko-uchi-gari aus den verschiedensten Bewegungsrichtungen,was nicht immer so einfach war wie es bei einer Topathletin aussah. Flinke Füße und ein gutes Timing wollen eben geübt sein.

Natürlich konnten die Mädchen im Randori das erlernte auch gleich ausprobieren, Ehrensache das Sappho kein Randori ausschlug und voll mit mischte.

Gut gestärkt mit Pizza und Obstsalat ging es in die zweite Runde, Basics waren angesagt juji-gatame gegen Banklage und aus der eigenen Unterlage wurde intensiv trainiert.

Auch hier zeigte Sappho dass es oft auf Kleinigkeiten bei der Ausführung ankommt, die über den Erfolg einer Technik am Boden entscheiden können.

Am Ende des Tages blieb für alle die Weisheit: Im Judo wird dir nichts Geschenkt da hilft nur üben, üben, üben.

Herzlichen Dank an Sappho Coban an unsere Co-Trainerin Doris Schmidt vom TV Erlangen und an unseren Sponsor Pizza Hut.

 

Bilder: Frank Christgau