Judo-Weltelite trifft sich in Qingdao

Von Donnerstag bis Samstag (12.-14. Dezember) treffen sich die weltbesten Judokas zum Masters-Turnier der Internationalen Judo-Föderation (IJF) in China. Im Conson Gymnasium von Qingdao gehen an drei Tagen 218 Frauen und 228 Männer - insgesamt 446 Judokas - aus 67 Nationen an den Start. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) ist mit zehn Männern und acht Frauen vertreten.

11.12.2019 von [Erik Gruhn]

"Nach einem aufregenden Jahr auf der IJF World Judo Tour wird die Saison in Asien zu einem spannenden Ende kommen. Die Spitzenjudokas in jeder Gewichtsklasse sind zur Teilnahme am Masters eingeladen. Eine der herausragenden Veranstaltungen des Judo", betont IJF-Präsident Marius Vizer die Bedeutung des Turniers.

Beim IJF Masters sind nur die ersten 36 Athleten der Weltrangliste in jeder Gewichtsklasse startberechtigt. Die beste Weltranglistenplatzierung aus deutscher Sicht kann derzeit Martyna Trajdos (Platz 4 in der Klasse bis 63 kg) aufweisen, gefolgt von Dominic Ressel (Platz 6 in der Klasse bis 81 kg). Drei weitere deutsche Frauen stehen derzeit in der Top Ten ihrer Gewichtsklasse: Luise Malzahn (Platz 8 in der Klasse bis 78 kg), Theresa Stoll (Platz 9 in der Klasse bis 57 kg) und Anna Maria Wagner (Platz 9 in der Klasse bis 78 kg).

In Qingdao werden wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation 2020 vergeben. Das Preisgeld beträgt für einen ersten Platz 9.000 US-Dollar, für einen zweiten Platz 6.000 US-Dollar und für einen dritten Platz 3.000 US-Dollar.

Bereits in zwei Monaten ist der ISS Dome in Düsseldorf mit dem Judo Grand Slam wieder Schauplatz für das Judo-Highlight des Jahres in Deutschland (21.-23. Februar 2020).


Das DJB-Team beim Qingdao Masters 2019 in China:
(in Klammern die aktuelle Weltranglistenplatzierung)

Männer
-60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / Nordrhein-Westfalen (27)
-66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg / Bayern (25)
-73 kg: Igor Wandtke, Judo Team Hannover / Niedersachsen (21)
-73 kg: Anthony Zingg, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen (24)
-81 kg: Dominic Ressel, TSV Kronshagen / Schleswig-Holstein (6)
-81 kg: Alexander Wieczerzak, JC Wiesbaden / Hessen (30)
-90 kg: Eduard Trippel, JC Rüsselsheim / Hessen (17)
-100 kg: Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen (26)
+100 kg: Sven Heinle, SV Fellbach / Württemberg (19)
+100 kg: Johannes Frey, JC 71 Düsseldorf / Nordrhein-Westfalen (24)

Frauen
-48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg (18)
-57 kg: Theresa Stoll, TSV Großhadern / Bayern (9)
-63 kg: Martyna Trajdos, 1. JC Zweibrücken / Pfalz (4)
-70 kg: Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde / Niedersachsen (17)
-70 kg: Miriam Butkereit, TSV Glinde / Schleswig-Holstein (20)
-78 kg: Luise Malzahn, SV Halle / Sachsen-Anhalt (8)
-78 kg: Anna Maria Wagner, KJC Ravensburg / Württemberg (9)
+78 kg: Jasmin Grabowski, 1. JC Zweibrücken / Pfalz (21)


Zeitplan:

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Frauen -48, -52, -57 kg
Männer -60, -66 kg

Kampfbeginn um 10:00 Uhr Ortszeit (3:00 Uhr MEZ)
Finalblock um 17:00 Uhr Ortszeit (10:00 Uhr MEZ)

Freitag, 13. Dezember 2019

Frauen -63, -70 kg
Männer -73, -81 kg

Kampfbeginn um 10:30 Uhr Ortszeit (3:30 Uhr MEZ)
Finalblock um 17:00 Uhr Ortszeit (10:00 Uhr MEZ)

Samstag, 14. Dezember 2019

Frauen -78, +78 kg
Männer -90, -100, +100 kg

Kampfbeginn um 10:30 Uhr Ortszeit (3:30 Uhr MEZ)
Finalblock um 17:00 Uhr Ortszeit (10:00 Uhr MEZ)


TV-Zeiten:
Donnerstag, 12. Dezember 2019: 10:00 - 12:30 Uhr Eurosport 1 live
Freitag, 13. Dezember 2019: 23:10 - 0:45 Uhr Eurosport 1 (Aufzeichnung)
Samstag, 14. Dezember 2019: 23:35 - 1:35 Uhr Eurosport 1 (Aufzeichnung)

Änderungen vorbehalten!

Livestream, Ergebnisse und Wettkampflisten im Internet:
https://live.ijf.org/masters2019/

#JudoMasters