Judo&More startet bald

Das ausgebuchte Jugend-Feriencamp Judo&More findet vom 29.07.-04.08.2018 im Sport- und Bildungszentrum Lindow statt.

04.07.2018 von [Michael Weyres]

Das Judo&More-Feriencamp ist seit vielen Jahren eine Institution im Deutschen Judo-Bund (DJB) und bei vielen Vereinen fest im Terminkalender verankert. Die Sommerferien werden genutzt, um neue Bekanntschaften zu schließen, Judo auf hohem Niveau zu trainieren und natürlich auch neben der Matte Neues zu erleben und Spaß zu haben.

Das Camp, in der traumhaft gelegenen Sportschule Lindow in Brandenburg, bietet mit seinem tollen Freizeitangebot und teamorientierten Training die idealen Voraussetzungen, um Freundschaften zu knüpfen. Neben den abwechslungsreichen Judoeinheiten hat das Camp viele weitere Highlights zu bieten. Schwimmen, Kanu fahren, Klettern, Bogenschießen, Beach-Volleyball, Bowling sind nur einige der möglichen Freizeitaktivitäten. Spezielle Unternehmungen wie die Nachtwanderung, das Lagerfeuer mit Musik und Stockbrot oder die große Abschiedsparty machen diese Ferienwoche zu einem unvergesslichen Erlebnis. 
Nicht zuletzt trägt auch die hervorragende, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung der hauseigenen Küche dazu bei.

Auch dieses Jahr konnte ein interessantes internationales Trainerteam unter der sportlichen Leitung vom ehemaligen Ü30 Weltmeister Michael Weyres gewonnen werden:

  • Sven Helbing ist schon seit Jahren fester Bestandteil des Trainerteams. Der ehemalige Junioreneuropameister und 13fache Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften ist die Stimmungskanone des Camps und hält sowohl Teilnehmer als auch die Betreuer die ganze Woche bei guter Laune.
  • Als internationalen Stargast präsentieren wir Antonio Ciano den Vizeeuropa- und Militärweltmeister, der zur Zeit als Trainer beim italienischen Militär arbeitet, was in Italien fast mit Nationaltrainer gleichzusetzen ist.
  • Mit Thomas Kessler kann der DJB dieses Jahr gleich einen weiteren Nationaltrainer anbieten. Der zweifache Deutsche Jugendmeister ist in Luxemburg sehr erfolgreich für den Nachwuchs zuständig.
  • Stolz ist der DJB auch darüber wieder eine aktive Kämpferin des eigenen TOP-Kaders für Judo & More 2018 gewonnen zu haben. Das Ausnahmetalent hat in der Jugend alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Europäische Jugend-Olympiade, Europa- und Weltmeistschaften! Aber auch im Seniorenbereich hat die erst 20jährige, Giovanna Scoccimarro, schon grandiose Erfolge, so ist sie amtierende Vize-Europameisterin bei den Frauen.
  • … und vielleicht gibt es auch noch den ein oder anderen Überraschungsgast.

Die Kinder und Jugendlichen können gemeinsam mit ihren Vereinsbetreuer/innen an diesem Feriencamp teilnehmen. Sie lernen sich so von einer neuen Seite kennen. Darüber hinaus werden die Betreuer/innen mit in die Arbeit des Lehrteams einbezogen und erleben so eine Fortbildungsmaßnahme von besonderer Qualität. Die Vereins-Betreuer können bei aktiver Teilnahme ihre Trainerlizenz bis zur Stufe Trainer-B verlängern lassen, was eine weitere Win-Win-Situation bringt.

Als „gute Seele“ des Camps und Ansprechpartnerin in allen Belangen hat sich jetzt seit Jahren Bundesjugendleiterin Jane Hartmann etabliert. Ehrenamtlich ist sie mit ihrem Team für die komplette Organisation des Camps vor Ort, außerhalb der Judomatte, verantwortlich und ist das Bindeglied zwischen Teilnehmern, Betreuern und Trainer-Stab. Nur durch ihren Einsatz ist es möglich, dass auch judobegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland ohne Betreuer anreisen können und betreut werden.

Allen Teilnehmer/innen und Betreuer/innen wünschen wir jetzt schon viel Spaß!
Das Camp ist nun schon zum wiederholten Male ausgebucht, was die tolle Arbeit vor Ort bekräftigt. Der DJB wird den Termin für 2019 rechtzeitig bekannt geben, so dass interessierte Vereine sich die begehrten Plätze sichern können. 
Fragen jeglicher Art zum Camp beantwortet Ellen Schick, die Jugendbildungsreferentin des Deutschen Judobundes in der Geschäftsstelle, die für die Gesamtorganisation im Vorfeld verantwortlich ist (Tel.: 069-677208-14    Email: eschick@judobund.de).