Jugendpokal: Sieger kommen aus Hamburg und Bayern

Der Deutsche Jugendpokal U16 im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach bot wieder Judo vom Feinsten. Der Titel ging bei den Mädchen nach Bayern und bei den Jungen in den hohen Norden.

25.06.2017 von [Lino Hermanns]

Schöne Ippons, spannende Golden-Score Entscheidungen und ein lautstarkes Publikum haben den Deutschen Jugendpokal U16 in Norden von Frankfurt zu einem tollen Wettkampf gemacht.

Mannschaften aus ganz Deutschland haben um den Titel „Deutscher Jugendpokalsieger 2016“ gekämpft und sich enge Duelle geliefert. Den Platz an der Sonne konnten sich in einem hochkarätigen Finale bei den Mädchen die KG TSV Großhadern/TV Lenggries gegen die KG UJKC Potsdam/Budokan Brandenburg mit 4:1 sichern. Im Finale der Männer U16 gewann der TH Eilbeck mit 3:2 und konnte den ersten Platz nach Hause bringen. Einen tollen zweiten Rang kann der TSV Abensberg feiern.

Die dritten Plätze gehen bei den Jungs an Budokan Lübeck und UJKC Potsdam und bei den Mädchen an KG 1. JC Mönchengladbach/ASG Elsdorf und KG Kim Chi Wiesbaden/JC Rüsselsheim. Alle Mannschaften haben tolle Leistungen gezeigt und haben bewiesen, dass sie zurecht beim Deutschen Jugendpokal U16 angetreten sind.

Hier die ersten drei Platzierungen im Überblick:

Weiblich U16 (Wettkampflisten):

  1. KG TSV Großhadern/TV Lenggries
  2. KG UJKC Potsdam/Budokan
  3. KG 1. JC Mönchengladbach/ASG Elsdorf und KG Kim Chi Wiesbaden/JC Rüsselsheim

 

Männlich U16 (Wettkampflisten):

  1. TH Eilbeck
  2. TSV Abensberg
  3. Budokan Lübeck und UJKC Potsdam

 

Die gesamten Wettkampflisten sind oben verlinkt, ein ausführlicher Nachbericht mit schönen Fotos folgt.