Kreatives Engagement: Verein entwickelt Safari-Brettspiel

Bereits 1990 entstand in einer Gemeinschaftsarbeit das Judo-Holzbrettspiel Judosafari „Kreativ“ unter der Leitung von Christa Hoffmann, Jugendleiterin im KJC Ravensburg. Jetzt wurde das Brettspiel für die heutige Generation „modernisiert“. 

14.12.2018

Das Spiel bekam einen farbigen Anstrich mit Änderungen für die heutige moderne Judo-Generation. Mit verschiedenen Spielanleitungen je nach Alter und technischem Niveau können die Kids spielerisch ihr Wissen überprüfen und erweitern: Allgemeines über den Judosport, Kyu-Prüfungen, Judo-Werte, Meisterschaften, Wettkampfregeln, Olympiasieger und vieles mehr.

Das vierteilige Spielbrett hat das Maß 140 x 140 cm. Die Figuren (vom gelben Känguru bis schwarzen Panther), 6 männliche und 6 weibliche Judoka, sind 18 cm hoch. Es kann natürlich auch im Mix-Team gespielt werden.

Für einige Spielkarten wurden Aufkleber des Deutschen Judo-Bundes (DJB) genutzt. Die Power-Boys- und Ippon-Girls Karten kommen als Jokerkarten pro Figur zum Einsatz. Aus vielen Judo-Magazin Heften konnten Bilder für die Aktionskarten verwenden. 

Ein tolles Beispiel für kreatives Engagement im Verein! Der DJB freut sich auf weitere „best practice“-Beispiele von euch. 

Die Judo-Safari kann jeder Verein auch ohne Brettspiel durchführen. Weitere Informationen findet ihr hier. Beim Judo Grand Slam in Düsseldorf (22.-24.02.2019) wird in der Judo Fun World am Samstag und Sonntag zudem eine Judo-Safari vom DJB für alle jungen Judoka angeboten. Zur Anmeldung gelangt ihr über die Grand Slam Website des DJB.