Silber und Bronze für DJB-Judoka in Oberwart

Fotos: EJU/Gabi Juan

Jonas Schreiber von der SUA Witten erkämpfte bei den European Open in Oberwart (Österreich) eine Silbermedaille in der Klasse über 100 kg. Nadja Bazynski vom TSV Bayer 04 Leverkusen gewann Bronze in der Kategorie bis 63 kg.

04.09.2022 von [Erik Gruhn]

Jonas Schreiber von der Sportunion Annen erreichte das Finale der Klasse über 100 kg. Hier musste er sich gegen den EM-Fünften Richard Sipocz aus Ungarn nach einem zunächst ausgeglichenen Kampf in der Golden-Score-Verlängerung geschlagen geben. Damit sicherte sich Schreiber die Silbermedaille. Zuvor konnte er drei Kämpfe für sich entscheiden.

Nach Bronze bei den European Open in Madrid und Cluj Napoca und dem Sieg beim European Cup in Winterthur war es für den 22-jährigen Wittener in diesem Jahr bereits die vierte internationale Medaille innerhalb von drei Monaten.

Nadja Bazynski vom TSV Bayer 04 Leverkusen erkämpfte eine Bronzemedaille in der Klasse bis 63 kg. Im Kampf um Platz drei setzte sich die 29-jährige DJB-Kämpferin vorzeitig gegen die Vizeweltmeisterin von 2018 Nekoda Smythe-Davis aus Großbritannien durch.

Falk Petersilka vom 1. Godesberger JC belegte in der Klasse bis 100 kg einen fünften Platz. Im "kleinen Finale" musste sich der 24-jährige Bonner dem Georgier Giorgi Beriashvili, in diesem Jahr Zweiter beim Grand Slam in Tiflis, nach Wazaari-Führung noch geschlagen geben.

Auf siebte Plätze kamen Agatha Schmidt vom JC 66 Bottrop, Mirjam Wirth vom JZ Heubach (beide bis 63 kg), Maximilian Standke vom KSC Asahi Spremberg (bis 60 kg), Tim Schmidt vom UJKC Potsdam (bis 90 kg) und Yvo Witassek vom UJKC Potsdam (über 100 kg).

Die WM-Starter Moritz Plafky vom JC Hennef (bis 60 kg) Lennart Slamberger vom JC Leipzig (bis 66 kg) und Daniel Herbst vom JC Leipzig (über 100 kg) mussten sich bereits in ihren Auftaktkämpfen geschlagen geben.


Ergebnisse und Wettkampflisten