Special Olympics World Games: Die Spannung steigt!

Gestern wurden die Special Olympics World Games eröffnet und ab morgen kämpfen die deutschen Judoka auf der Tatami.

15.03.2019 von [Frank Schuhknecht]

Mit zwei erlebnisreichen Ereignissen ging das Host Town Programm, was zur Akklimatisierung und Kennenlernen der Kultur beitragen soll, für die sechs deutschen Judoka und ihre zwei Coaches zu Ende. Zunächst stand der Besuch der Pace International School mit einem überwältigenden Empfang der Schüler und Lehrer auf dem Programm. Mit einem grandiosen Bankett mit tausenden von Menschen ging dieser Abend zu Ende. Einen Tag später bezogen die deutschen Teilnehmer ihr Quartier in Abu Dhabi, wo die Wettkämpfe stattfinden.

Am Dienstag folgte im großen ADNEC Sportcenter bereits der erste „Kampf“ gegen die Waage. Alle deutschen Judoka konnten diese erste Hürde erfolgreich meistern. Zum Teil mussten die Athleten allerdings im Vorfeld auf die kulinarischen Highlights verzichten.

Am nächsten Tag ging es für Kim Dennis Lam (Rheinland Pfalz/Lebenshilfe Werkstätten), Stephanie Drescher (NRW / BSV Meschede), Andreas Gramsch und Jasmin Siebelitz (beide NRW / 1. Budokan Hünxe) sowie Samuel Dietz und Lara Holzmüller (beide Bayern /HPCA München) mit dem Divisioning, also der Einteilung der Wettkampfklassen und Paarungen weiter. 

Insgesamt sind 19 Nationen und etwa 160 Judoka aus Burkina Faso, Usbekistan, Frankreich, Russland, Portugal, Indien, Schweden, Mongolei, Aserbaidschan, Großbritannien, Turkmenistan, V.A.E., Belgien, Niederlande, Estland, Kasachstan , Elfenbeinküste, Rumänien und Deutschland am Start.

Am 14.März fand die große Eröffnungsfeier mit Einmarsch aller 7500 Athleten statt. Ab morgen greifen unsere Judoka dann vom 16.-18.03.2019 in das Wettkampfgeschehen ein.

Weitere Informationen auf folgenden Websites:

www.abudhabi2019.org 
www.specialolympics.org 

www.facebook.com/specialolympicsdeutschland 
 www.instagram.com/specialolympicsdeutschland 
www.youtube.com/specialolympicsdeutschland 

www.specialolympics.de/abudhabi2019   
https://specialolympics.de/medien/