Starker Auftritt von Theresa Stoll in Budapest

Fotos: IJF/Gabriela Sabau

Vize-Europameisterin Theresa Stoll vom TSV Großhadern erkämpfte beim Judo Grand Prix in Budapest die Silbermedaille in der Klasse bis 57 kg. Nach einem starken Auftritt unterlag die 22-jährige Deutsche Meisterin im Finale gegen Olympiasiegerin Rafaela Silva aus Brasilien.

10.08.2018 von [Erik Gruhn]

Zuvor hatte Stoll das Halbfinale gegen die frühere Weltmeisterin Nae Udaka aus Japan für sich entschieden.

Theresa Stolls Schwester Amelie erreichte das Viertelfinale der 57-kg-Klasse, musste sich hier Hedvig Karakas aus Ungarn, in diesem Jahr Zweite beim Grand Slam in Düsseldorf, geschlagen geben und kam auf einen siebten Platz.

Katharina Menz von der TSG Backnang (bis 48 kg) und Sebastian Seidl vom TSV Abensberg (bis 66 kg) konnten jeweils einen Kampf gewinnen und schieden danach vorzeitig aus dem Wettbewerb aus.

Vier der fünf Gewichtsklassen des ersten Tages konnten die Judokas aus Japan für sich entscheiden.

Am Samstag kämpfen für den Deutschen Judo-Bund (DJB) in der Klasse bis 81 kg Weltmeister Alexander Wieczerzak vom JC Wiesbaden und Dominic Ressel vom TSV Kronshagen, der vor zwei Wochen den Grand-Prix in Zagreb gewonnen hat. Außerdem gehen Anthony Zingg vom TSV Bayer 04 Leverkusen, Robert Barwig vom TSV Großhadern (beide bis 73 kg), Martyna Trajdos vom Eimsbütteler TV, Nadja Bazynski vom TSV Bayer 04 Leverkusen (beide bis 63 kg), Szaundra Diedrich vom JC Bushido Köln und Laura Vargas Koch vom Ersten Berliner JC (beide bis 70 kg) an den Start. Die Kämpfe beginnen um 9:30 Uhr. Der Finalblock steht ab 16:00 Uhr auf dem Programm.

Beim Grand Prix in Budapest sind 231 Frauen und 345 Männer aus 86 Nationen am Start. Nach dem Turnier findet die Nominierung zu den Judo-Weltmeisterschaften in Baku (20.-27. September 2018) statt.

Livestream und Ergebnisse unter https://live.ijf.org/#!/gp_hun2018/


Die Ergebnisse vom ersten Wettkampftag:

Frauen

-48 kg:
1. Hiromi Endo, JPN
2. Tamami Yamazaki, JPN
3. Distria Krasniqi, KOS
3. Marusa Stangar, SLO
5. Anne Sophie Jura, BEL
5. Milica Nikolic, SRB
7. Sabina Giliazova, RUS
7. Paula Pareto, ARG

-52 kg:
1. Natsumi Tsunoda, JPN
2. Charline Van Snick, BEL
3. Chelsie Giles, GBR
3. Ecaterina Guica, CAN
5. Andreea Chitu, ROU
5. Gili Cohen, ISR
7. Angelica Delgado, USA
7. Nina Estefania Esteo Linne, ESP

-57 kg:
1. Rafaela Silva, BRA
2. Theresa Stoll, GER
3. Christa Deguchi, CAN
3. Hedvig Karakas, HUN
5. Jessica Klimkait, CAN
5. Nae Udaka, JPN
7. Anna Borowska, POL
7. Amelie Stoll, GER

Männer

-60 kg:
1. Ryuju Nagayama, JPN
2. Albert Oguzov, RUS
3. Robert Mshvidobadze, RUS
3. Amiran Papinashvili, GEO
5. Lukhumi Chkhvimiani, GEO
5. Francisco Garrigos, ESP
7. Adonis Diaz, USA
7. Boldbaatar Ganbat, MGL

-66 kg:
1. Kenzo Tagawa, JPN
2. Mohamed Abdelmawgoud, EGY
3. Bogdan Iadov, UKR
3. Denis Vieru, MDA
5. Altansukh Dovdon, MGL
5. Yarin Menaged, ISR
7. Batsuuri Adiya, MGL
7. Nathon Burns, IRL