Sterne des Sports mit Kim Chi Wiesbaden

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands bedeutendste Auszeichnung für das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen! Beim Bundesfinale in Berlin belegte Kim Chi Wiesbaden einen guten vierten Platz.

24.01.2023

Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen jedes Jahr Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden hat sich während der Corona-Pandemie in besonderem Maße fürt seine Mitglieder engagiert:

Sportliche Aktivität speziell im Judo-Sport darf nicht unter Corona leiden. Dafür sorgte der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden mit seiner Kampagne „Kim-Chi-Wiesbaden 'bewegt' Dich“. Er begeisterte damit Jung und Alt mit zielgerechten Angeboten und kreativen Online-Lösungen. Die Kleinsten freuten sich über Geschichten, Puppenspiele und Filme mit Tieren aus der Judo-Safari. Schulkinder bekamen online eine Anleitung, wie sie sich selbst aus Handtüchern und Trainingsanzügen einen Judopartner basteln konnten. Für die Trainingsgruppen gab es Online-Videos zu judospezifischen Fitnesseinheiten mit dem Theraband.

Am Ende war die Krise ein Glücksfall: Der Verein hat sein digitales Angebot nachhaltig verbessert, erreicht so wesentlich mehr Leute und ist auf einen weiteren Lockdown bestens vorbereitet.

Beim großen Bundesfinale in Berlin  kämpften 17 Landessieger um den 1. Platz und den großen Stern des Sports.  Am Ende belegte Kim Chi Wiesbaden einen tollen vierten Platz. Der Verein aus der hessichen Landeshauptstadt kann zurecht stolz auf sein besonderes Engagement während der Corona-Pandemie und darüber hinaus sein. Mit Vizepräsident Malte Geppert war auch ein Repräsenatant des Deutschen Judo-Bundes (DJB) vor Ort. 

Auf diesem Foto zu sehen: DJB-Vizepräsident Malte Geppert, Christiane Hofmann (Trainerin Kim Chi Wiesbaden), Alexandra Lenk (1. Vorsitzende KimChi Wiesbaden), Bundesinnenministerin Nancy Faser, Siegbert Geuder (Trainer, 2. Vorsitzender Kim-Chi Wiesbaden), Ralf-Rainer Klatt (Vizepräsident Sportentwicklung LSB Hessen) und Frank Ullrich ( Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestages)

Alle weiteren Informationern zu den "Sternen des Sports" findet ihr unter https://www.sterne-des-sports.de/.