Trauer um DJB-Ehrenmitglied Werner Bräsch

Im Alter von 84 Jahren verstarb Ende April der frühere DJB-Vizepräsident Werner Bräsch aus Hamburg.

14.05.2020

Werner Bräsch war allen ein kompetenter Berater in Judo-Themen und auch vielen ein Judo-Freund. Er hat über Jahrzehnte für den Judo-Sport gelebt. Er war ein erfolgreicher Kämpfer und später ein anerkannter Funktionär. Für den Deutschen Judo-Bund war er aktiv als DJB-Vizepräsident, stellvertretender Bundesjugendleiter und erledigte lange Jahre die Finanzen der Jugend. Für sein kontinuierliches Wirken über sehr lange Zeit zeichnete der DJB ihn mit der Ehrenmitgliedschaft aus.

Im Hamburger Judo-Verband bekleidete er Ämter wie Jugendwart, Kassenwart, stellvertretender Vorsitzender, Vorsitzender und wurde später Kassenprüfer. Der Landesverband hat ihm als Dank alle Ehrennadeln verliehen.

Der Deutsche Judo-Bund trauert um einen verdienten Judoka.

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.