U21-WM in Nassau

Reist als amtierender U21-Europameister nach Nassau: Falk Petersilka.

Die Hauptstadt der Bahamas ist vom 17.-21.10.2018 Austragungsort der U21-Weltmeisterschaft. Ein starkes deutsches Team geht an den Start und kämpft im schönen Karibikstaat um die Medaillen.

16.10.2018

492 Athleten aus 79 Ländern sind bei der U21-Weltmeisterschaft 2018 in Nassau dabei und werden versuchen ihr bestes Judo zu zeigen. Karibikflair am Strand, Leistungssport in der Wettkampfhalle. Südöstlich der Vereinigten Staaten und nordöstlich von Kuba erwartet die Athleten, Trainer und Judofans eine einzigartige Landschaft. Die Bahamainseln sind bekannt für ihre tollen Strände und das klare Wasser. Nichtdestotrotz liegt der Fokus aller Athleten natürlich auf dem Wettkampf und jeder möchte in seiner Gewichtsklasse das bestmögliche Ergebnis erreichen. Nach erfolgreichem Wettkampf kann dann die Karibiksonne genossen werden.

Das Wettkampfprogramm sieht wie folgt aus:

Mittwoch, 17.10.2018:
W: -44 kg, -48 kg M: -55 kg, -60 kg
10:00 Vorrunde
16:00 Final Block

Donnerstag, 18.10.2018
W: -52 kg, -57 kg, M: -66 kg, -73 kg
10:00 Vorrunde
16:00 Final Block

Freitag, 19.10.2018
W: -63 kg, -70 kg, M: -81 kg, -90 kg
10:00 Vorrunde
16:00 Final Block

Samstag, 20.10.2018
W: -78 kg, +78 kg, M: -100 kg, +100 kg
10:00 Vorrunde
16:00 Final Block

Sonntag, 21.10.2018
Mixed teams
10:00 Wettkampfbeginn
16:00 Final Block

Wichtig: Die Zeitverschiebung beträgt sechs Stunden. Die Zeit in Nassau (Bahamas) ist aktuell 6 Stunden hinter der Zeit in Deutschland. Wettkampfbeginn ist nach mitteleuropäischer Zeit also um 16 Uhr, die Finals beginnen um 22 Uhr MESZ.

Für das deutsche Team sind bei der WM auf den Bahamas fünf der sieben Medaillengewinner der U21 EM in Sofia dabei. Neben dem U21 Europameister Falk Petersilka (-90 kg) und der EM-Zweiten Renée Lucht (+78 kg) gehen außerdem die Bronzemedaillengewinner aus Sofia, Daniel Zorn (-100 kg), Erik Abramov (+100 kg) und Marlene Galandi (-70 kg) in Nassau auf Medaillenjagd. Komplettiert wird die Mannschaft durch weitere starke Athleten wie beispielsweise Jonas Schreiber (+100 kg), die Ballhaus-Zwillinge Mascha (-48 kg) und Seija (-52 kg) oder Julie Hölterhoff (-78 kg). Das gesamte Team kann unter https://www.ijf.org/competition/1595/judoka_nations?nation=ger eingesehen werden.

Am ersten Wettkampftag (17.10.2018) steht für die deutsche Mannschaft nur Mascha Ballhaus in der Gewichtsklasse bis 48 kg auf der Matte.

Wie schon bei der U21 EM in Sofia wird es neben den Einzel-Wettkämpfen am Sonntag auch einen Mixed-Team-Wettkampf geben. Zur Ergänzung des Teams ist Severin Edmeier (-60 kg) als Ersatz dabei.  

Informationen zu den Kampfpaarungen wird es nach der Auslosung (20:00 Uhr MESZ) auf ippon.org geben. Einen Livestream der Kämpfe und Informationen, wann welche Athleten auf welcher Matte kämpfen, findet ihr unter https://live.ijf.org/wc_jun2018/live_video.