U23-EM Tag 3: Vizemeisterehren für Faber und Schönefeldt

Zweimal Silber gibt es zum Abschluss der Kontinentalkämpfe. Fünf Medaillen erkämpften die deutschen Athleten insgesamt. In der Medaillenwertung bedeutet das Platz zwölf für den Deutschen Judo-Bund.

04.11.2018

Christina Faber trat in der Gewichtsklasse -78 kg an. Die Hessin besiegte auf ihrem Weg ins Finale die Konkurrenz aus Polen, Tschechien und Weißrussland. Im Finale wartete die Kosovorin Kuka, die eine große Wertung über die Zeit brachte. Dennoch ein toller zweiter Platz für Faber!

Domenik Schönefeldt (-100 kg) startete mit einem Freilos in den Wettkampf. Nach zwei Siegen gegen Konkurrenten aus dem Kosovo und Georgien zog Schönefeld mit einem weiteren Sieg gegen den Polen Lysenko in das Finale ein. Gegen den erfahrenen Russen Adamian unterlag Schönefeldt leider vorzeitig und musste sich mit Silber zufrieden geben.

Martin Matijass (-90 kg) musste gleich zu Beginn eine Auftaktniederlage gegen den Italiener Fusco hinnehmen. Damit war das Turnier für ihn leider vorzeitig beendet.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und deren Trainer!

Die Ergebnisse des dritten Tages:

Männer:

-90 kg:
1. Mattias Kuusik, EST
2. Jamal Petgrave, GBR
3. Viktar Kliavusau, BLR
3. Bas Van Empelen, NED
5. Iurii Bozha, RUS
5. Koba Mchedlishvili, GEO
7. Roman Dontsov, RUS
7. Harry Lovell-hewitt, GBR

-100 kg:
1. Arman Adamian, RUS
2. Domenik Schoenefeldt, Budokan Sonneberg, TH
3. Oleksii Lysenko, POL
3. Onise Saneblidze, GEO
5. Aaron Fara, AUT
5. Otto Imala, SUI
7. Danylo Hutsol, UKR
7. Mikita Sviryd, BLR

+100 kg:
1. Ruslan Shakhbazov, RUS
2. Stephan Hegyi, AUT
3. Yahor Kukharenka, BLR
3. Fedir Panko, UKR
5. Veselin Ivanov, BUL
5. Marko Kumric, CRO
7. Zarko Culum, SRB
7. Harun Sadikovic, BIH

 

Frauen:

-78 kg:
1. Loriana Kuka, KOS
2. Christina Faber, JC Wiesbaden, HE
3. Darya Kantsavaya, BLR
3. Giorgia Stangherlin, ITA
5. Ilona Lucassen, NED
5. Petrunjela Pavic, CRO
7. Brigita Ljuba, CRO
7. Alice Matejckova, CZE

+78 kg:
1. Eleonora Geri, ITA
2. Sebile Akbulut, TUR
3. Raz Hershko, ISR
3. Emese Karpati, HUN
5. Tina Radic, CRO
5. Mercedesz Szigetvari, HUN
7. Maria Hoellwart, AUT
7. Katarina Lucija Vukovic, CRO