Zentrale DJB-Sichtung U16 männlich in Duisburg

Fotos: PSV Duisburg

308 Teilnehmer aus Slowenien, Tschechien, Belgien, den Niederlanden und 17 Landesverbänden nahmen am 19. Internationalen Turnier der männlichen Jugend U 16 in Duisburg teil.

09.04.2017 von [Erik Gruhn]

Den Technikerpreis des Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegiums erhielt Tom Droste vom Dattelner Judo-Club, der sich im Finale der Klasse bis 60 kg gegen den Berliner Marko Babic durchsetzte. Die Teamwertung entschied der Landesverband Berlin vor Nordrhein-Westfalen, Belgien und Brandenburg für sich. Die Judokas aus der Bundeshauptstadt sicherten sich die Goldmedaillen in den Klassen bis 43 kg und über 73 kg.

In der teilnehmerstärksten Gewichtsklasse bis 55 kg ging der Sieg an den Belgier Remi Deccorte, der den Endkampf gegen Oliver Leistner aus Brandenburg für sich entschied. Olaf Schmidt übernahm als DJB-Trainer die Sichtung und zeigte sich zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchsjudokas aus dem gesamten Bundesgebiet.

Zu Beginn der Veranstaltung hatten die Kata-Weltmeister Wolfgang Dax-Romswinkel und Ulla Loosen den jugendlichen Judokas mit der Vorführung der Juno-kata eine andere Seite des Judosports demonstriert, bevor es nach der Eröffnung auf sechs Matten in den zehn Gewichtsklassen zur Sache ging. Alexander von der Groeben sorgte für die fachgerechte Kommentierung des Wettkampfgeschehens, welches nach neun Stunden am frühen Abend zu Ende ging.


Die Ergebnisse:

-37 kg (17 Teilnehmer):
1. Dimitrij Popp, TSV Erbach / WÜ
2. Lino Dello Russo, SSF Bonn / NW
3. Lenny Burk, Randori Leipzig West / SN
3. Nick Woschow, TG Münster / NW
5. Maximilian Murawski, Brühler Turnverein / NW
5. Tom Müller, BC Karlsruhe / BA
7. Andre Loboda, TH Eilbeck / HH
7. Max Düsterdiek, JC Stegen / BA

-40 kg (25 Teilnehmer):
1. Philip Drexler, Judo Crocodiles Osnabrück / NS
2. Felix Schummel, UJKC Potsdam / BB
3. Noel Schmidt, JC Kim-Chi Wiesbaden / HE
3. Pit Schriever, TH Eilbeck / HH
5. Kevin Kaiser, TB Weiden / BY
5. Alexander Gottfiried, SV Halle / ST
7. Viktor Wandtke, Budokan Lübeck / SH
7. Alwin Löb, SSG Humboldt zu Berlin / BE

-43 kg (27 Teilnehmer):
1. Levi Märkt, SC Bushido / BE
2. Alex Vyskubov, JC Kim-Chi Wiesbaden / HE
3. Marek Zimmermann, HTG Bad Homburg / HE
3. Patrick Thomas, JC Konstanz / BA
5. Jan Kessler, TH Eilbeck / HH
5. Jan Kacirek, Czech Judo Federation / CZE
7. Salman Khan Said, TH Eilbeck / HH
7. Sandro Scholz, Brühler Turnverein / NW

-46 kg (39 Teilnehmer):
1. Robbe De Mets, Judoclub Koksijde / BEL
2. Antonin Dvoracek, Czech Judo Federation / CZE
3. David Ickes, Budokan Lübeck / SH
3. Luca Doganay, JC Kim-Chi Wiesbaden / HE
5. Valentin Hofgärtner, JV Nürtingen / WÜ
5. Luan Murati, JAT Singen / BA
7. Abdullo Azizov, 1. Godesberger Judo-Club / NW
7. Reinhold Kern, Judo-Team Hannover / NS

-50 kg (29 Teilnehmer):
1. David Sperlich, DJK Ensdorf / BY
2. Erik Hobein, Sport-Union Annen / NW
3. Nick Köhler, PSV Frankfurt/Oder / BB
3. Lasse Schriever, TH Eilbeck / HH
5. Bruno Jesionek, Judo Club Eberswalde / BB
5. Gabriel Martin, Judo Sport Verein Speyer / PF
7. David Trippel, Judo-Club Rüsselsheim / HE
7. Joel Mathieu Dittmann, MTV Vorsfelde / NS

-55 kg (50 Teilnehmer):
1. Remi Deccorte, Judo Club Hooglede / BEL
2. Oliver Leistner, Vetschau / BB
3. Viktor Becker, JC Leipzig / SN
3. Bernhard Berg, Chemnitzer PSV / SN
5. Ilyas Vinayev, JC 66 Bottrop / NW
5. Luka Gamrekelashvili, SC Charis 02 / BE
7. Pavel Bares, Czech Judo Federation / CZE
7. Keanu Ochs, UJKC Potsdam / BB

-60 kg (39 Teilnehmer):
1. Tom Droste, Dattelner Judoclub / NW
2. Marko Babic, BC Randori Berlin / BE
3. Janik Biesen, BC Randori Berlin / BE
3. Aaron Dieckhoff, Eintracht Hildesheim / NS
5. Constantin Wunkte, SC Dyn. Hoppegarten / BE
5. Mika Habermann, BC Randori Berlin / BE
7. Martin Klink, Judo-Club Rüsselsheim / HE
7. Jannik-Karl Stephan, SC DhfK Leipzig / SN

-66 kg (38 Teilnehmer):
1. Felix Preißinger, Budokan Lübeck / SH
2. Muslim Adashev, Judoclub Hamme / BEL
3. Erwin Adam, JV Ippon Rodewisch / SN
3. Jan Becker, Judo Club Geisenheim / HE
5. Nico Börner, Judo-Club Rüsselsheim / HE
5. Gerrit Noack, Judo Gemeinschaft Sachsen / HH
7. Ole Kurt Bergmann, Stralsunder JC / MV
7. Paul Steinbrink, Eintracht Hildesheim / NS

-73 kg (26 Teilnehmer):
1. Elias Kroll, Erfurter Judoclub / TH
2. Tim Möller, UJKC Potsdam / BB
3. Tagir Soltanakhmedow, Judo-Team Berlin / BE
3. Nikola Ivanovic, TH Eilbeck / HH
5. Karl-Friedrich Mäder, SV Halle / ST
5. Daniel Frick, Judo-Team Ansbach / BY
7. Urban Kuhar, Velenje / SLO
7. Dennis Rietz, Bad Freienwalde / BB

+73 kg (18 Teilnehmer):
1. Lorenz Moor, PSV Olympia Berlin / BE
2. Simon Leuschen, PSV Mainz / RL
3. Daniel Udsilauri, TSV Erbach / WÜ
3. George Udsilauri, TSV Erbach / WÜ
5. Michael Weber, TSV Abensberg / BY
5. Paavo Plöhnert, SV Halle / ST
7. Jannek Engelmann, Judo Holzhausen / SN
7. Albin Tahiri, JC 66 Bottrop / NW